82.2% aller Heft-Artikel bis Band 399 enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Unsterbliche

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei den Unsterblichen handelt es sich um eine Gruppe Cyborgs in Amarillo.

Geschichte

Ursprünge

In Amarillo begannen Ärzte nach dem Kometenabsturz, Körperteile durch Implantate zu ersetzen und als Cyborgs ihr Leben quasi bis zur Unsterblichkeit zu verlängern, da sie sogar die Gehirne durch Implantate zu ersetzen vermochten.

Von ihrer Umwelt wurden sie daraufhin die "Unsterblichen" getauft. Zu jenen, die tatsächlich seit der Kometenkatastrophe lebten, gehören Naoki Tsuyoshi und Miki Takeo, die somit die einzigen noch lebenden Zeitzeugen der 500 Jahre nach Absturz des Kometen sein dürften.

Weitere Entwicklungen nach der Kometenkatastrophe

Die Stadt wurde von den Unsterblichen gnadenlos gegen die zunehmend degenerierten Bewohner des Umlandes verteidigt, während die "Unsterblichen" sich immer weiter künstlich aufrüsteten.

Hauttransplantationen mit lebenden Gewebe von "Freiwilligen" erwiesen sich als Fehlschlag. Stattdessen gelang es, einen sehr flexiblen und schnell reparablen Kunststoff namens Plysterox zu entwickeln, der genauso wie echte Haut gestaltet werden konnte.

Durch die Erfindung und dem Bau anderer technischer Geräte erarbeitete man sich schließlich eine völlige Überlegenheit über alle übrigen Bewohner und beherrschte ein riesiges Gebiet rund um die Stadt.

Eine ganze Reihe der Unsterblichen ging schließlich den letzten Schritt zum Verzicht auf jegliche organische Komponente und wurden so zu Androiden.

2437 verließ Miki Takeo die Enklave, angeblich, um neue Kontakte für die Unsterblichen zu schließen. Tatsächlich jedoch gab er selbst fast jeden Kontakt nach Amarillo auf, so dass man dort nicht einmal erfuhr, dass er sich schließlich im San Fernando Valley niederließ. Aufgrund der CF-Strahlung war es auch nicht möglich, in Funkkontakt zu bleiben (MX 042).

Auseinandersetzungen mit dem Weltrat

Im Jahr 2515 nahm der Weltrat Kontakt mit den Unsterblichen auf, angeblich, um Handelsbeziehungen zu knüpfen. Tatsächlich konnten die Unsterblichen eine große Masse an technischem Equipment aus Waashton erstehen. Sie ahnten jedoch nicht, dass es sich um eine Falle handelte.

Im Sommer 2517 gelang es dem Weltrat, über die elektronischen Bauteile einen Virus in Amarillo einzuschleusen, der alle vollrobotischen Androiden in Killermaschinen verwandelte. Sie waren dazu gezwngen, unter dem Leitspruch "Das Fleisch muss brennen" jedes Lebewesen anzugreifen und zu töten, selbst ihre halbrobotischen Artgenossen. So begannen sie, in großem Stil "Säuberungen" in den umliegenden Städten durchzuführen, wie etwa in Fort Woodsboro, wo kein Stein mehr auf dem anderen blieb. Sie wurden schließlich durch Naoki Tsuyoshi, Aiko Tsuyoshi, Matt und Aruula gestoppt, indem diese einen EMP auslösten, nachdem sie herausgefunden hatten, dass der Virus für das mörderische Verhalten der Androiden verantwortlich war. Bei etwa 50 Androiden wurden die Erinnerungschips und somit ihre Existenz für immer ausgelöscht. Nur etwa 150 noch lebende Cyborgs überlebten (MX 042).

Ende 2517 landete Matthew Drax die QUEEN VICTORIA in der Stadt, wodurch die Unsterblichen unverhofft in den Besitz eines Shuttles kamen. Allerdings erfuhren sie auch, dass Miki Takeo offensichtlich mit dem Weltrat zusammenarbeitete und unethische Experimente durchführte. Durch Aiko Tsuyoshi, der schwerverletzt aus El'ay zurückkehrte, erfuhren sie außerdem, dass ein Zombiiheer El'ay bedrohte. Naoki Tsuyoshi beschloss, eine Expedition nach El'ay zu schicken, um Miki zur Verantwortung zu ziehen und den bedrohten Bürgern zu helfen. Obwohl Aiko noch schwer angeschlagen war, bestand er darauf, sie zu begleiten. Auch Matt und Aruula schlossen sich der Gruppe an, nachdem man ihnen versprochen hatte, die Datenkristalle aus der ISS gründlich zu untersuchen und auszuwerten. Die Proben des Geosiphon wurden gesichert und ebenfalls untersucht. (MX 053)

Das Ende der Unsterblichen

Die Unsterblichen wurden durch den vom Wandler erzeugten Permanenten EMP vernichtet. Nur Miki Takeo erwacht nach dem Abfug des Wandlers wieder. Er fand noch zwei frühre Unsterbliche, die jedoch von Arthur Crow getötet wurden, nachdem sie einen Androiden mit einer Bewusstseinskopie von Aiko Tsuyoshi gebaut hatten.

Bekannte Unsterbliche