71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Undercover

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
506 | 507 | 508 | 509 | 510


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::508)
508tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
3.00
(2 Stimmen)
Zyklus: Parallelwelt
Titel: Undercover
Autor: Michael M. Thurner
Titelbildzeichner: Iurii
Erstmals erschienen: 09.07.2019
Hauptpersonen: Aran Kormak, Vasraa Uon, Suzi Quinn, Miki Takeo, Johnson
Handlungszeitraum: 2549
Handlungsort: Calfoonien, Oase der Hundert
Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Auch Colonel Aran Kormak ist fasziniert von den Parallelwelt-Arealen, doch sie werden durch unüberwindliche Dornenhecken von der Außenwelt isoliert! Um die zu überwinden, benötigt er ein Fluggerät. Commander Drax ist ihm entkommen – aber da gibt es ja noch die Gleiter-Fabrikation im ehemaligen San Francisco. Die Reise dorthin dauerte Wochen, nun schleust Kormak sich unter falschem Namen und mit niederen Absichten in die „Oase der Hundert“ ein ...
© Bastei-Verlag

Handlung

Gegenwart

Kormak fasst in Méda den Entschluß, nach Sub'Sisco zu reisen, um dort einen Gleiter zu erbeuten. In Campeech sieht er sich gezwungen seine Gruppe aufzuteilen. Mit zwei einem Viehhirten abgepressten Horsays reitet er gemeinsam mit Margaux weiter, während er Johnson, Ludewick und Derwell zu Fuß nach Knocks zurückschickt.

Kormak zieht mit seiner Begleiterin durch die unwirkliche Sonora-Wüste, wo sie immer wieder von Kolchosas genannten parasitären Pflanzenteppichen verfolgt werden. Als ihre Reittiere den Dienst versagen, müssen sie zu Fuß weiter und erreichen nach eineinhalb Tagen am Ende ihrer Kräfte eine Nomadensiedlung. Von dort gelangen sie nach einem weiteren Tagesmarsch nach Foraama, wo sie eine eine Passage mit einer Fähr-Echse buchen. Dessen junger Besitzer Kasper lässt sich widerwillig zu einem schnellen Aufbruch überreden, obwohl er seinem schon älteren Tier lieber eine Ruhepause gönnen würde.

In der Wüste kommt es dann zur Katastrophe. Die Echse bricht erschöpft zusammen. Kormak reist das Kommando über die Reisegruppe an sich. Die Alten und Schwachen und auch Kasper werden auf einen Vorschlag von Kormak hin den Kolchosas geopfert, um den Verbleibenden einen Vorsprung zu sichern. Um seine eigenen Überlebenschancen zu verbessern, lässt er die Flüchtenden unter einem Vorwand in zwei Gruppen aufteilen, die allerdings ebenfalls den gefrässigen Pflanzenwesen zum Opfer fallen. Drei Tage später erreichen Kormak und Margaux den Nordrand der Sonora. Allerdings hat auch das von ihnen zum Sterben zurückgelassene Mädchen Enoya überlebt und schwört Rache.

Unter dem Namen Demir Mitchell schließt sich Kormak den Soldaten in der Oase der Hundert an und erlangt bald das Vertrauen der Generalin Suzi Quinn. Als er einen Gleiter stehlen will, wird er dabei allerdings von Quinn und Enoya überrascht. Enoya hat Kormak verraten. Im Cockpit des Gleiters kommt es zum Kampf zwischen den Drei. Kormak trifft die beiden Frauen mit mehreren Kugeln und wirft die beiden anschließend aus dem Gleiter. Als Takeo auftaucht, flieht er mit dem Gleiter.

Zwölf Jahre zuvor

Die von Mustaaf aus Bodrum verbannten Kormak, Vasraa und ein Private namens Alli wenden sich nach Norden nach Toorba, zu einem von Kormak eingerichteten geheimen Waffenversteck. Dort geraten sie in einen Hinterhalt der von Öörum dirigierten Siragippen. Alli wird von Kormak geopfert, um die mutierten Spinnen zu besiegen.

Mit einem von Vasraa gezogenen Handkarren voller Waffen machen sie sich entlang der Küste auf den Weg nach Izmir. Immer wieder von den Spinnen angegriffen, gelangen sie nach Milaas, einem ehemaligen Flughafen, wo sich Kormak dank eines aufgefundenen Kerosinlagers für eine Endschlacht gegen Öörum rüstet.

Öörum greift den Flughafen an. Hunderte Siragippen sterben in einem Feuerinferno. Kormak kann Öörum in einem Zweikampf töten, wobei er allerdings schwer verletzt wird und sein linkes Auge verliert.

Links