73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Leshi'ye

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Todesrochen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Leshi'ye (pl. Leshi'ye), auch Todesrochen genannt, ist ein von den Daa'muren gezüchteter Flugrochen mit einer Spannweite von mehreren Metern, eingesetzt als Kundschafter und Verteidiger der Daa'muren.

Beschreibung

Leshi'ye hatten einen mehrere Meter langen mit spitzen Dornen gespickten Schwanz. Ihre Rückenhaut war schwarz, die Bauchhaut weiß. Sie hatten einen keilförmigen Schädel. Das Gesicht war abwärts gerichtet. Darin ragten über einem Wulst mit vier runden Facettenaugen sechs Greiftentakel hervor. Ein siebter saß wie ein Daumen in der Mitte des Gesichts. An den Seiten darunter öffneten und schlossen sich in regelmäßigen Abständen Atemschlitze, die zwischen Lungen- und Kiemenatmung umschalten konnten.

Im spitz zulaufenden Rachen saßen zwei Reihen spitzer Zähne. Aus dem Maul konnte eine weißlich schäumende, stark ätzende Flüssigkeit verschossen werden.

Links und rechts des Kopfes sandten und empfingen Ohrschalen psionische Tastschwingungen und fügten dadurch wie ein telepathisches Echolot ein vielschichtiges Abbild des Geländes zusammen. In der Stirn lag ein grüner Kristall, der über eine Art Nabelschnur mit dem Körperinneren verbunden war. Über diesen wurden die Rochen von den Daa'muren bzw. Thgáan gesteuert (sie verfügten über keinen eigenen Willen) und konnten auch mit diesen kommunizieren.

Kapillarsysteme passten den Körper verschiedenen Druckverhältnissen an. Dadurch konnten die Rochen sowohl in der Luft schweben als auch im Wasser tauchen.

Geschichte

Die Todesrochen wurden im Wandler "hergestellt" beziehungsweise aus toten Leshi'ye wiederaufbereitet. Dieses Aufbereitungssystem wurde von Quart'ol im Jahre 2519 zerstört, was einen empfindlichen Schlag gegen die Daa'muren bedeutete. Da ihnen der Feind so nahe gekommen war, zogen sie alle verbliebenen Leshi'ye zum Kratersee zurück. Auch der Telepathenzirkel störte die telepathische Verbindung zu ihnen immer stärker.

2521 wurden fast alle Leshi'ye bis auf Thgáan durch ein von der Allianz gegen die Daa'muren entwickeltes Virus, das Aiko Tsuyoshi in MANTA ONE über dem Kometenkrater verteilte, vernichtet.

Die Daa'murin Gal'hal'ira züchtete für den Grafen Diegoo von Bilboo neue Rochen (MX 340). Boráan, mit dem sie sich auf Reisen begab, gelangte in den Besitz von Matthew Drax und Xij Hamlet und wurde schließlich beim Anflug an die Pyramide in Campeche von Robotern Samugaars abgeschossen. (MX 350)

Gal'hal'ira und Grao'sil'aana befreiten 2528/29 einen Prototyp namens Kir'iye aus dem Eis und flogen mit ihm zum Kratersee. (MX 361)