73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Thekona

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thekona war eine Konoi, Tochter von Anakon, Gefäß der hydritischen Geistwanderin Da'la

Beschreibung

Sie lebte zu einem unbekannten Zeitpunkt in einer Parallelwelt. Sie war zierlich und sehr schlank, hatte langes, glattes schwarzes Haar, nachtblaue Augen und war sehr schön. Sie war um die siebzehn Jahre alt.

Sie besaß einen Falken namens Malko, den ihr Vater ihr in frühen Jahren geschenkt hatte. Er war aus einem Nest gefallen.

Geschichte

Bei ihrer Geburt übernahm die Geistwanderin Da'la ihren Körper. Sie unterstützte ihren Vater Anakon heimlich bei seinen Heilungen, die sie dank ihrer mentalen Fähigkeiten beeinflussen konnte.

So rettete sie auch Matthew Drax das Leben, der sich beim Sturz aus einer Zeitblase alle Knochen gebrochen hatte. Während einer Heilungszeremonie griff sie telepathisch in seinen Körper ein und stimulierte seine Selbstheilungskräfte, so dass die Knochen sich wieder zusammenfügten. Der Prozess erschöpfte sie so stark, dass sie in Ohnmacht fiel .

Wenig später veranlasste sie ebenfalls telepathisch, dass sich feindliche Krieger bei einem Angriff von den Dächern des Pueblo-Dorfes in den Abgrund stürzten. Dabei betete sie auf hydritisch, woran Matt erkannte, dass sie eine Geistwanderin war. (MX 241)