70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Sub-Tokio

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sub-Tokio nennt sich der Bunker unter dem ehemaligen Tokio in Nipoo, Heimat General Fudohs

Beschreibung

Der Bunker lag unter den Ruinen von Tokio und war relativ konfortabel ausgestattet. Da Japan fast fünfhundert Jahre völlig isoliert war und keinerlei Kontakte nach außen hatte, gab es nur geringe militärische Vorrichtungen zur Abwehr von Feinden. Die wirkungsvolle Waffe war eine alte Raketenbatterie mit insgesamt fünf Raketen aus dem 21. Jahrhunderts. Diese fünf Raketen wurden bei der Abwehr der Ostmänner aufgebraucht.

Es gab keine Immunschwächekrankheit, da man mit den übrigen acht SubCitys regelmäßig Menschen austauschte, so dass der Gen-Pool flexibel und gesund blieb. (MX 054)

Geschichte

Sub-Tokio wurde in den 60er-Jahren des 25. Jahrhunderts vom Weltrat mithilfe der Ostmänner angegriffen. Weil Fudoh die Ostmänner aufhalten konnte, erhielt die Stadt die nötige Zeit für einen Gegenschlag. Die Ostmänner verloren ein halbes Dutzend Dampfer und flohen. Der Rest, der nicht mehr das Land verlassen konnte, wurde getötet. (MX 054)

Der Bunker wurde 2521 evakuiert, da einWechselwesen im Auftrag der Daa'muren versuchte, alle Bunkerkolonien Nipoos zu entvölkern.