70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Sub-Kita

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sub-Kita war ein japanischer Bunker.

Beschreibung

Über die Lage und das Aussehen des Bunkers ist nichts weiter bekannt.

Geschichte

Den Technos gelang es dank ihrer hohen medizinischen Kenntnisse, ein Immunserum zu entwickeln, so dass sie sich mehr und mehr an der Oberfläche bewegen konnten. Im Jahr 2502 beschloss der Kommandant Masao Tanako, der ein glühender Verehrer Ludwigs II. war, eine Kopie von Schloss Neuschwanstein an der Oberfläche zu errichten und dorthin mit allen Bunkerbewohnern umzuziehen.

Im Jahr 2510 wurde dieses Schloss von den Ostmännern vollständig zerstört. Da man sich im Bunker nicht sicher fühlte, gab man ihn auf und flüchtete nach Westen bis nach Doyzland, wo es gelang, das echte Schloss Neuschwanstein zu finden und zu besetzen. Dort errichtete die Bunkergemeinschaft ein hochmodernes medizinisches Zentrum, das bis ins Jahr 2527 unter Masao Tanakos tyrannischer Herrschaft stand.

Seither führt sein Bruder Akuma Tanako die Gemeinschaft an (MX 302).