70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Schraubenwurm

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Schraubenwurm lebt auf dem Mars.

Beschreibung

Schraubenwürmer sind ca. 5 mm lang, weiß und dünn. Sie haben einen mehrgliedrigen Körper.

Schraubenwürmer klammern sich mit ihren Mundwerkzeugen an einen auserkorenen Wirt, betäuben leicht die betroffene Hautstelle mit einem Narkosemittel, das aus seinem Stachel tropft, bohren sich in die Haut hinein bis zum Muskelgewebe, bohren dort Blutgefäße an und saugen sich dann voll, bis sie doppelt so groß sind. Im Verlauf einer Nacht legen sie dann Eier ab und verlassen den Wirt. Bei der Eiablage sondern sie eine Substanz ab, die das Gewebe rings um die Eier absterben lässt, sodass sie praktisch wie in einem Kokon geschützt liegen.

Diese Substanz gelangt bei Menschen durch die benachbarte Saugwunde in die Blutbahn und löst im Nu eine heftige Abwehrreaktion aus. Sie wirkt wie ein resorptives Gift, das einen Menschen in kurzer Zeit tötet.

Die Würmer leben in Symbiose mit den Sandquallen. Sie legen dort gewöhnlich ihre Gelege ab. Ein körpereigenes Peptid der Sandqualle sorgt dafür, dass das Wurmgift neutralisiert wird.

Ohne Wirt überleben die Würmer nur kurze Zeit. Durch eine hohe Dosis an Ozon können die Parasiten abgetötet werden.

Geschichte

Das erste menschliche Opfer eines der Schraubenwürmer wurde Leonie Angelis im Jahr 2018.