70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Radek

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Radek ist ein Nosfera und ein Hauptmann beim Orden der Bluttempler

Beschreibung

Er galt als ganz besonders telepathisch begabt, weswegen er persönlich von Wladir ausgebildet wurde. (HC 005)

Geschichte

Er wurde etwa um 2494 geboren.

2510 arbeitete er als Novize unter Wladir, der damals erst Großmeister war. Auf Befehl von Erzvater tötete er den abgefallenen Ordensbruder Juri mit einem LP-Gewehr, um den Verdacht auf die Technos zu lenken.

Er war auch zuständig dafür, Navok zu überwachen und ihm auch beizustehen. Als Navok in die Gefangenschaft der Sonnenanbeter geriet, jagte Radek mit Hilfe von Bateras ein Rudel Taratzen in die alten Metro-Tunnel, um ihn zu retten. Die Taratzen gerieten aufgrund von dort aufgestellten Ultraschallgeräten in Raserei und richteten ein fürchterliches Blutbad an. Nur wenige Sonnenanbeter überlebten. Radek wurde danach von Navok bewußtlos geschlagen, der inzwischen die Zusammenhänge begriffen hatte. Er überlebte den Aufstand in Moska und verfolgte danach jahrzehntelang Navok, um ihn zu töten (HC 005), bis er einsah, dass dieser nicht den Verrat begangen hatte, für den er angeklagt wurde. Radek verfolgte Wladirs Handlungen seitdem immer skeptischer.

Er war einer jener Nosfera, die bei Operation Harmagedon aktiv beteiligt waren und die Atombombenkatastrophe überlebte. Er und Navok wurden dabei endgültig Freunde. Nach der Rückkehr nach Moska entmachteten sie gemeinsam Wladir.