70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Am Vorabend der neuen Zeit (Taschenbuch)

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:TB028)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.jpg Dieser Artikel befasst sich mit dem Taschenbuch Am Vorabend der neuen Zeit. Für den gleichnamigen Heftroman, siehe: Am Vorabend der neuen Zeit (Heft).


12 bis 20 | 21 bis 28 29 bis 38
 026  |  027 |028029  |  030



Überblick
Serie: Maddrax-Taschenbücher (Band 028)
028tbtibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

0.00
(0 Stimmen)
Zyklus: Daa'muren
Titel: Am Vorabend der neuen Zeit
Autor: Autor::Jo Zybell, Autor::Bernd Frenz, Autor::Claudia Kern
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Koveck
Erstmals erschienen: September 2015
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Matthew Drax, Hauptpersonen::Aruula, Hauptpersonen::Mr. Black, Hauptpersonen::Bulba'han, Hauptpersonen::Aiko Tsuyoshi
Handlungszeitraum: 2519
Handlungsort: Landán, Kratersee, Leeds
Besonderes:

Fortlaufendes Bild auf dem Buchrücken

Handlung

MX 97: Die Rückkehr

Matt, Mr. Black und Aruula reisen zur Londoner Community, um dort das Immunserum zu übergeben. Queen Victoria fiebert dem Wiedersehen mit Matt entgegen, denn sie hat sich unsterblich in ihn verliebt. Doch Matt weist ihren Annäherungsversuch brüsk zurück und erklärt ihr, dass er bereits eine Partnerin in Aruula hat. Die Queen ist daraufhin so beleidigt, dass sie heimlich einen Mordversuch auf Aruula organisiert. Der schlägt jedoch fehl und kann der Queen auch nicht nachgewiesen werden.
Matt ruft indessen vor dem Octaviat zum Kampf gegen die Daa'muren und man stimmt seinen Vorschlägen zur Mobilmachung zu. Dazu schließt man auch zum ersten Mal seit fünfhundert Jahren Frieden mit den Lords.
Inzwischen kehrt Bulba'han zum Kratersee zurück. Seine Niederlage schmerzt ihn fast ebenso wie seine schwere Verletzung. Er wird gefangen genommen und zusammen mit anderen Einwohnern des Kratersees zu einigen Höhlen am Ufer gebracht. Die Auserwählten erfahren, dass sie der Brut der Daa'muren geopfert werden sollen. Doch Aufständische kommen ihnen zu Hilfe und befreien sie. Die nicht mehr befreiten Opfer erwartet ein unschönes Szenario: ein Wechselwesen ergreift sie, verwandelt sie in eine Art Fleischbrei und füttert damit die Brutzellen.
Als Todesrochen und das Wechselwesen die Aufständischen angreifen und aufreiben, können Bulba'han und seine Gefährtin flüchten. Um sie zu retten, bleibt er zurück und wählt den ehrenvollen Freitod.

MX 98 Am Vorabend der neuen Zeit

Zur Zeit keine Handlungszusammenfassung verfügbar!

MX 99: Der Feind meines Feindes

Matthew Drax und Aruula begeben sich nach Nord-Britana, um die dortigen Bunkerzivilisationen auf den kommenden Krieg gegen die Daa'muren einzuschwören. Aruula wird von Todesahnungen geplagt, die Matt betreffen. Bei Leeds treffen sie auf eine Armee der Nordmänner, die mit mehreren Dampfschiffen auf die Stadt zuhalten.
Sie organisieren die Verteidigung der Stadt zusammen mit Harisoon, dem Kommandant der Stadtwache. Einen Angriff eines Vorauskommandos kann man mit Mühe aufhalten, die Nordmänner erweisen sich als ebenso zähe, wie brutale Kämpfer. Die Dorfbevölkerungen des Umlandes schließen sich dem Kampf an, da die Nordmänner auch sie angreifen.
Schließlich erfolgt der Angriff der gesamten Nordmänner-Flotte auf Leeds. Matt kann die Schiffe behindern, indem er in einem wagemutigen Manöver mit einem EWAT das Kommandoschiff kapert und als Wall in den Fluss setzt. Doch sein EWAT wird abgeschossen und Aruula, die an Land zurückgeblieben ist, sieht ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt, als sie seine Lebenszeichen nicht mehr erlauschen kann.
Aiko Tsuyoshi liefert einen heldenhaften Kampf in der Stadt und wird dabei schwer verletzt. Zuletzt kann die Flotte kann besiegt werden – doch es ist ein teuer erkaufter Sieg. Matt ist verschollen und Aiko muss schnellstens zurück nach Meeraka, um sich dort helfen zu lassen. Die neu gegründete Allianz hat schon vor dem Krieg gegen die Daa'muren schwere Tiefschläge zu verkraften.