70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Jäger und Gejagte

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX355)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktuell gibt es Probleme mit den Links in den Heftvorlagen. Wir warten auf die Aktualisierung einer wichtigen Software-Teilkomponente.

353 | 354 | 355 | 356 | 357


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 355)
355tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

2.91
(11 Stimmen)
Zyklus: Zeitsprung
Titel: Jäger und Gejagte
Autor: Autor::Michelle Stern
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Néstor Taylor
Erstmals erschienen: Datum::27.08.2013
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Matthew Drax, Hauptpersonen::Aruula, Hauptpersonen::Pieroo, Hauptpersonen::Jennifer Jensen, Hauptpersonen::Gal'hal'ira
Handlungszeitraum: 2528
Handlungsort: Corkaich, Kratersee
Besonderes:

Zeittafel

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Puerto Rico soll nur eine Zwischenstation für Matt und Aruula werden, bevor sie zum nächsten Artefakt weiterfliegen. Sie müssen unbedingt erfahren, ob die Nanobots tatsächlich keine Gefahr mehr sind und Aruula nicht die Bevölkerung der gesamten Insel auf dem Gewissen hat.
Auch die Daa'murin Gal'hal'ira sucht Klarheit: dass sie und Grao'sil'aana nicht die Letzten ihrer Rasse auf der Erde sind. Am Kratersee hofft sie Antworten zu finden – und muss am eigenen Leib erfahren, dass Daa'muren hier nicht mehr willkommen sind.
© Bastei-Verlag

Handlung

Ende Juli 2528 fliegen Matthew Drax und Aruula mit ihrem Shuttle nach Puerto Rico, um zu überprüfen, ob das Artefakt, das sie in Nigaara erbeuten konnten (MX 351), die Nanobots tatsächlich abgeschaltet hat. Auf den ersten Blick scheint alles in Ordnung zu sein. Gleich nach der Landung werden die beiden allerdings von Fleeds genannten Flughunden angegriffen, die von einem Mann namens Winni Colorado anscheinend mit speziellen Tönen aus einem Gerät verscheucht werden. Sie unterhalten sich. (Anm.: Was Colorado ihnen zu sagen hat, wird nicht erzählt; diese Geschichte ist Inhalt des Zaubermond-Bandes Muerto Rico.) Die Nanobots wurden tatsächlich deaktiviert, es gab nur etwa zwei Dutzend Opfer.

Anschließend fliegen Matt und Aruula weiter nach Irland. Sie spekulieren, ob die dritte Aufgabe von Wudans Auge - Der Atem der Bestie frisst den des Meeres. Mit dem Rücken am Abgrund bring das Grün zurück (MX 350) - mit Irland zu tun haben könnte, weil es früher "grüne Insel" genannt worden war. Eines der Artefakte Samugaars befindet sich laut Scanner-Anzeige dort und Matt will nach Jennifer Jensen und Pieroo sehen. Das Artefakt nimmt ein gewisser Angus Farell, der vorher schon zusammen mit einem Retrologen einen Bunker mit Hinterlassenschaften der "Alten" entdeckt hatte, bei einer Art Volksfest zusammen mit seiner Schwester Klooe und der Hyeena Moony einem Barden weg, der mit seiner Hilfe seine Zuhörer in Geberlaune hatte versetzen können. Es handelt sich um einen Emotiorekorder.

Als Matt und Aruula bei Corkaich landen, werden sie bei dem verlassen wirkenden Dorf von einem mutierten, riesigen irischen Wolfshund "begrüßt", Pieroos Wachhund Enni, wie sich herausstellt. Die Bewohner Corkaichs haben sich in den Dorfkern zurückgezogen, der von einem neu errichteten Wall umgeben ist. Jennifer Jensen und Pieroo verweisen bezüglich des Artefakts auf den Sklavenhändler Farell, der seit kurzem durchgedreht sei und ein Gebiet bei den Cliffs of Moher für sich beanspruche sowie für den Süden Irlands die Sklaverei ausgerufen habe. Bestienkrieger genannte, übermenschliche Kämpfer versuchen dies durchzusetzen und "nehmen bevorzugt dunkelhaarige Barbaren gefangen", weshalb Pieroo hell gefärbt ist. Er und Jenny haben sich dem Widerstand gegen Farell angeschlossen.

Matt stimmt zu, sie bei einem Angriff auf Farell mit dem Shuttle zu unterstützen. Pieroo bricht mit einem kleinen Heer auf, Matt folgt mit Jenny und Aruula im Shuttle. Sie fliegen einen Sklaventransport an. Dabei beobachten sie ein sonderbares Verhalten der Bestienkrieger und der Hyeenas. Pieroo wird mit seiner Truppe im Gelände aufgehalten. Der Kampf wird schließlich einigermaßen erfolgreich geführt, doch Farell kann entkommen. Aruula fällt auf, dass eine Hyeena das Artefakt trägt. Sie und Matt brechen mit dem Shuttle zu neuerlichen Erkundungen auf. Aruula will wegen des Spruchs von Wudans Auge allein den Angriff wagen.

Unter den befreiten Sklaven befindet sich auch Siraa, eine Halbschwester der Farells, die sich als Spionin betätigt. Sie entwendet ein Funkgerät und veranlasst damit Pieroo, das Anwesen Farells anzugreifen, indem sie sich als Aruula ausgibt und erklärt, es befänden sich nur wenige Krieger dort. Farell kann sie über eine durch eine Hyeena übermittelte Botschaft darüber verständigen. Dadurch geraten die Widerstandskämpfer bei der Hazieenda in eine Hinterhalt. Matt landet das Shuttle, Aruula steigt aus und greift Klooe an, die über das Artefakt die Hyeenas befehligt. Es gelingt der Barbarin, sich in die Beeinflussung "einzuklinken" und dadurch Klooe zu besiegen und anschließend das diademartige Artefakt vom Kopf der Hyeena zu schlagen. Dadurch fällt den Widerstandskämpfern der Sieg zu. Aruula hält damit die Aufgaben von Wudans Auge für gelöst, sie spricht sogar davon, dass dies die bedeutendste war.

__________

Die Daa'murin Gal'hal'ira sucht am Kratersee eine Brutkammer ihrer Spezies auf, findet jedoch nichts. Auf dem Rückweg zu PROTO gerät sie in einen Hinterhalt von Narod'kratow, Mastr'ducha und Rriba'low. Sie wird gejagt und stürzt zusammen mit einem Rriba'low - Taroo -, den sie packen kann, in eine Falle. Gemeinsam finden sie einen Ausweg, der in ein Bergwerk der Narod'kratow führt. Dort finden sie die sich zersetzende Leiche eines Daa'muren. Schließlich können sie hinausfinden. Taroo will erzählen, dass Gal'hal'ira umgekommen ist, und verlässt sie. Sie geht in Gestalt einer spanischen Frau zurück zu PROTO, wo sie einen Narod'kratow bemerkt, der in den Panzer einzudringen versucht - und sich als Grao'sil'aana entpuppt.

Weblink