70.6% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Dunkle Wasser

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX295)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
293 | 294 | 295 | 296 | 297


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 295)
295tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

2.60
(5 Stimmen)
Zyklus: Ursprung
Titel: Dunkle Wasser
Autor: Michelle Stern
Titelbildzeichner: Jan Balaz
Erstmals erschienen: 10.05.2011
Hauptpersonen: Leonard Gabriel, Jennifer Jensen, Quart'ol, Kroow, Quesra'nol, E'fah
Handlungszeitraum: 2527
Handlungsort: Doyzland, Waashton, Hykton
Besonderes:

Zeittafel

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Die Gefahr durch das Siliziumwesen ist abgewendet; die Kriegshandlungen zwischen Ei'don- und Mar'os-Anhängern versiegen – die Hydriten vor der Ostküste Meerakas kommen endlich zur Ruhe.
Doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm, denn auf dem Land entsteht zur selben Zeit eine verhängnisvolle Allianz zwischen den Stein-Jüngern und einem Wesen, das alles dafür tun würde, um Matthew Drax in die Finger zu bekommen. Auch, einen lebenden Stein aus einer Hydritenstadt zu holen, koste es, was es wolle...
© Bastei-Verlag

Handlung

Die Entsteinerten Jennifer Jensen, Sir Leonard Gabriel und Ibrahim Fahka reisen auf der Fregatte EIBREX IV nach Meeraka, um von dort aus Mutter aus der nahegelegenen Hydritenstadt Neu-Martok'shimre zu befreien. Ihre Zusammenführung mit dem Ursprung ist zwingend notwendig. Als sie bei Waashton anlanden, werden sie von Kroow angegriffen. Doch dann gibt sich dieser Jenny und Leonard als Arthur Crow zu erkennen und handelt einen Deal aus. Er will Ann Drax als Druckmittel gegen seinen Feind Matthew Drax ausgeliefert bekommen und dafür verspricht als Gegenleistung seine Hilfe bei der Bergung von Mutter; ein Deal auf den sich die durch die Versteinerung beeinflusste Jenny sofort einlässt. Kroow rückt in Neu-Martok'shimre ein, findet Mutter dort aber nicht vor. Auch die dort ansässigen Hydriten wissen nichts über den Verbleib von Mutter und so tötet er sie. Endlich erfährt er, dass Quesra'nol und E'fah etwas mit dem Verschwinden von Mutter zu tun haben. So begibt er sich nach Hykton, wo Dry'tor mit seinen Mar'os-Truppen aufmaschiert ist. Mer'ol gelang es vorher, die Stadt zu warnen. Unter einer neu entworfenen Schutzkuppel glaubt man sich sicher. Doch Dry'tor hat eine Geheimwaffe entwickeln lassen: eine Substanz, die bionetisches Material – und Gebäude zerfrisst. Die Schutzkuppel wird von den Mar'osianern aufgebrochen. In höchster Not taucht Kroow auf, tötet die Mar'osianer, weil sie ihm nicht die nötigen Informationen liefern, und findet schließlich Quesra'nol, aus dessen Bewußtsein er sich telepathisch das Versteck von Mutter holt. Den sterbenden Hydree zurücklassend, flüchtet Kroow und birgt den wertvollen Kristall in seinem bionetischen Gefäß und bringt ihn zu Jenny. Die Hydriten von Hykton können die dezimierten Truppen von Dry'tor zurückschlagen. Gilam'esh, der völlig desillusioniert wurde von den neuen Konflikten im Hydritenreich, zieht sich von seinem Amt als Prophet und Führer zurück und beschließt nach Gilam'esh'gad zu gehen. E'fah schließt sich ihm an.

Weblink