71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Gilam'esh'gad (Heftroman)

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX230)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.jpg Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Heftroman Gilam'esh'gad; für die Hydritenstadt siehe Gilam'esh'gad (Stadt).

Afra | 

 | Schatten

228 | 229 | 230 | 231 | 232


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band Nummer::230)
230tibi.jpg
© Bastei-Verlag

Romanbewertung:
4.00
(3 Stimmen)
Zyklus: Antarktis
Titel: Gilam'esh'gad
Autor: Stephanie Seidel
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: 11.11.2008
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Quart'ol, Pozai'don II.
Handlungszeitraum: 2524
Handlungsort: Gilam'esh'gad (Stadt)
Besonderes:

MX-Cartoon

Vorschau

Mancher mag sich wundern, dass der Dreiteiler um Waashton eine „Pause“ macht. Aber auch bei Matthew Drax bleibt ja die Zeit nicht stehen, und so blenden wir im nächsten Band erst einmal um nach Gilam'esh'gad. Dort steht die Forderung des Wächters im Raum: Matt soll „die Seele der Stadt aus dem Dunkel holen“. Alleine, ohne ein Leben zu beenden. Angesichts der Gefahren, die in den unerforschten Teilen der Geisterstadt unter dem Meer herrschen, kein leichtes Unterfangen...
© Bastei-Verlag

Handlung

Matt hat dem geheimnisvollen Wächter der Stadt Gilam'esh'gad versprochen, „die Seele der Stadt aus dem Dunkel zu holen, ohne jemandes Blut zu vergießen“. In der Annahme, den Schalter für die Hauptversorgung finden zu müssen, macht er sich in der Transportqualle auf den Weg. Quart'ol und Aruula durchkämmen derweil das Stadtarchiv, um mehr über den Wächter herauszufinden, als ein mächtiges Seebeben es zum Einsturz bringt und ein Privatarchiv offenbart, das Pozai'don II. anlegte. So finden sie heraus, dass der alte Herrscher schon seit Jahrtausenden die Stadt beschützt und immer noch lebt! Er selbst ist der geheimnisvolle Wächter! Matt trifft derweil auf mißgestaltete Hydriten, die ihn gefangen nehmen und in einem Reaktor töten wollen – wo er den Hauptschalter findet und die Energieversorgung neu startet! Die Stadt erstrahlt wieder in vollem Licht und die Hydriten werden zurückgeführt zu Pozai'don II., der inzwischen alles dafür tat, seine Geheimnisse zu bewahren und die übrigen Gefährten gefangen genommen hat. Im letzten Moment kann ihr Tod verhindert werden und Gilam'esh'gad winkt endlich eine hellere Zukunft.

Weblink