73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Flashback

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX229)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Afra | 

 | Schatten

227 | 228 | 229 | 230 | 231


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 229)
229tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.33
(3 Stimmen)
Zyklus: Antarktis
Titel: Flashback
Autor: Susanne Picard, Michael Schönenbröcher
Titelbildzeichner: Koveck
Erstmals erschienen: 28.10.2008
Hauptpersonen: Miki Takeo, Aiko Tsuyoshi, Arthur Crow, Collyn Hacker
Handlungszeitraum: 2524
Handlungsort: Waashton
Besonderes:

Leserstory

Vorschau

Wer steckt hinter den Invasoren aus Miki Takeos eigener Produktion? Um es herauszufinden, verbindet sich der Cyborg mit dem gefangenen U-Man – und stößt dabei auf Geheimnisse über seine eigene Person, auf Erlebnisse in Amarillo, die offenbar in einen beschädigten Bereich seines Hirnspeichers verschoben wurden. Aber von wem, und aus welchem Grund?
Je tiefer er in seine eigenen und in die Erinnerungen des organischen Roboters vordringt, desto klarer wird das Bild. Doch es gibt Rätsel, die besser ungelöst bleiben sollten...
© Bastei-Verlag

Handlung

Miki Takeo ist endlich in Waashton angekommen und konnte dort den Angriff der U-Men abwehren und einen gefangen nehmen. Im Beisein von Mr. Hacker versucht er, über seine Interlink-Verbindung die Schaltkreise des U-Man zu erforschen auf der Suche nach Antworten. Dabei kommt es immer wieder zu Erinnerungen der letzten Monate – und der Erkenntnis, dass schon bei seiner Ankunft in Amarillo geheimnisvolle und gefährliche Dinge in Gang waren, die auf einen alten Bekannten hindeuten: Arthur Crow. Nach einer geblockten Virusattacke stellt Miki fest, dass der U-Man tatsächlich von Arthur Crow weiterentwickelt und beauftragt wurde, Mr. Black zu entführen. Langsam fügt sich das Bild und Miki macht sich auf den Weg zur U-Men-Fabrik in den Appalachen – ohne zu bemerken, dass er von einem Unbekannten verfolgt wird – denn eine Erinnerung fehlt ihm noch...

Weblink