73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Aruulas Grab

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX213)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausala | 

 | Antarktis

211 | 212 | 213 | 214 | 215


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 213)
213tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

2.50
(4 Stimmen)
Zyklus: Afra
Titel: Aruulas Grab
Autor: Christian Schwarz
Titelbildzeichner: Candy Kay
Erstmals erschienen: 18.03.2008
Hauptpersonen: Aruula, Daa'tan, Grao'sil'aana, Hadban El-Abbas
Handlungszeitraum: 2524
Handlungsort: El Assud, Nil

Vorschau

Während Matt Drax eine Menge zu erzählen hat, wenden wir uns mit dem nächsten Band Aruula, Daa'tan und Grao zu, die in Ägypten festsitzen. Zusammen mit Hadban El-Abbas machen sich die drei auf den Weg nach El Assud, der Stadt der Gottlosen. Der falsche Händler nutzt sie wie Schachfiguren in seinem mörderischen Spiel – doch nicht nur er spielt falsch. Aruulas Einfluss auf ihren Sohn ist Grao schon lange ein Dorn im Auge. Nun sieht der Daa'mure eine Chance, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen! Aruula soll sterben!
© Bastei-Verlag

Handlung

Aruula, Daa'tan und Grao reisen an der Seite des Grabräubers Hadban El-Abbas nach El Assud. Nur Aruula, die ihre telepathischen Gaben nicht verloren hat, kennt das Geheimnis des Mannes, den man hierzulande nur den Schatten nennt. Hadban ist noch immer auf der Suche nach dem Zeichen der Ewigkeit, von dem er jedoch selbst nicht weiß, was es genau ist. Der Soldatenführer Ramid und der Berba Nasrallah sind weiterhin auf den Fersen der Gruppe. Grao sucht unterdessen eine Möglichkeit, Aruula loszuwerden, ohne dass Daa'tan es merkt.

In El Assud herrscht Saad, der Padischah. An seinem Hof residieren die Geschichtenerzählerinnen, Sherzade genannt. Hier werden viele Frauen in der Kunst ausgebildet, alte Geheimnisse wortgetreu weiterzugeben. Doch nur wenige beherrschen diese Kunst so perfekt wie Sherzade die Dreiundsechzigste. Sie hat schon etliche Vorgängerinnen überlebt und ist die beste Erzählerin am Hofe des Padischahs. Hadban sieht die Chance, mehr über das Zeichen der Ewigkeit zu erfahren und stachelt Aruula, Daa'tan und Grao an, sie zu entführen. Unter dem Vorwand, Daa'tan und seine Gefährten könnten mehr über die Wolkenstädte erfahren, gelingt auch die Entführung. Aruula muss als Tarnung ein Schäferstündchen mit dem Herrscher hinnehmen, was ihr bei dem attraktiven Saad nicht sonderlich schwer fällt. Während der Entführung kommt ihnen Graos Gestaltenwandlerfähigkeit zu Gute. Als Oinucke Hassan kann er die Erzählerin überzeugen, ihr kleiner Ausflug sei von Saad angeordnet. Sherzade erzählt von Rossja vom Victoora-See, bei dem es sich eindeutig um Pilatre de Rozier handeln muss, doch gibt es keine brauchbaren Hinweise auf das Zeichen der Ewigkeit. Als die Soldaten des Padischahs die Spur der Entführer aufnehmen, setzen diese ihre Reise auf dem Nil in Richtung Süden fort, doch die Verfolger holen sie schließlich ein. Es kommt zum großen Kampf, als die Truppen Ramids, Nasrallahs und Saads gleichzeitig den Schatten stellen. Ramid, Saad und Nasrallah sterben in dem Konflikt, während es Aruula, Daa'tan, Grao und Hadban unbemerkt der Rückzug auf den Nil gelingt. In A bsi mbal wird Hadban auf die Tempel von Phaaro Raams und seiner Frau Nefertari aufmerksam, von denen Sherzade auf der Flucht erzählt hat. Als sie am Tempel ihr Lager errichten, schleicht sich Hadban nachts in die Grabkammer und entdeckt dort das wahre Zeichen der Ewigkeit. Doch Aruula ist ihm heimlich gefolgt, genauso wie Grao, der endlich seine Chance gekommen sieht, Aruula loszuwerden. Kaltblütig tötet er Hadban und schlägt Aruula bewußtlos. Danach versiegelt er die Grabkammer und überzeugt Daa'tan vom unerklärlichen Verschwinden seiner Mutter. Ohne die Barbarin ziehen die beiden schließlich weiter, während Aruula in der Grabkammer ihrem Ende entgegen sieht. Doch dann erwacht etwas in der Grabkammer, denn sie empfängt telepathische Impulse aus dem Sarkophag.

Weblink