73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Weg eines Gottes

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX207)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausala | 

 | Antarktis

205 | 206 | 207 | 208 | 209


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 207)
207tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.67
(3 Stimmen)
Zyklus: Afra
Titel: Weg eines Gottes
Autor: Christian Schwarz
Titelbildzeichner: Koveck
Erstmals erschienen: 25.12.2007
Hauptpersonen: Mul'hal'waak
Handlungszeitraum: 2523
Handlungsort: Afrika, Marokko, Algerien, Mali, Kiegal
Besonderes:

Teil 1 des Roman-Doppelbandes

Vorschau

Während sich Matthew Drax und Rulfan bei den Enkaari von den Strapazen erholen, wenden wir uns in den nächsten beiden Bänden der Frage zu, wo unsere Helden überhaupt gestrandet sind. Was geschah in den Jahrhunderten nach dem Kometeneinschlag auf dem afrikanischen Kontinent?
© Bastei-Verlag

Handlung

Beim Einschlag des Wandlers im Jahre 2012 werden unzählige Kometensplitter mit Bewusstseinsinhalten der Daa'muren vom Wandler getrennt und gehen weit verstreut auf der Erde nieder. Ein grüner Kristall mit dem Daa'muren Mul'hal'waak erreicht sogar Afrika. Im Kristall ist ein weiteres Bewusstsein vorhanden, mit dem sich Mul'hal'waak arrangiert. Er fragt niemals nach dessen Namen und Rang aus Angst, der Unbekannte könnte über ihm stehen. Doch auch der Fremde macht keinerlei Anstalten seine Identität zu verraten oder die Führung zu übernehmen. Weit abgedriftet vom Wandler versuchen Mul'hal'waak und der Fremde in den kommenden Jahrhunderten einen Weg zu finden, den Wandler mit Hilfe der Menschen zu erreichen. Auf seinem Weg nach Norden zieht er unzählige Menschen in seinen Bann und benutzt diese skrupellos für seine Zwecke. Die erste Begegnung mit dem Gott erfahren Maurice Poulins, seine Frau Medior und sein Sohn Habib in Marokko. Mit ihrem Truck befördern sie den Kristall weiter nach Norden. Alle Opfer leisten Widerstand und werden nacheinander getötet, bis der Daamuren-Geist neue Menschen findet, die er unterjochen kann. In Algerien findet er diese neuen Helfer in Form einer Gruppe Targi unter dem Anführer Tagelmust. Dieser führt den Kristall bis nach Mali, wo in den Ruinen von Mopti die Songhai von den Daa'muren ausgewählt werden, ihre zukünftigen Diener zu sein. Tagelmust und seine Männer werden ermordet, die Frauen des Stammes versklavt.

Im Afrika des Jahres 2522 befindet sich der Kristall der beiden körperlosen Daa'muren beim Stamm der Wawaas. Sie verehren den Geist als ihren Gott Papalegba und befördern diesen in einer Kiste, die sie den heiligen Gral nennen. Als eine Frau namens Banta vom Stamm der Huutsi gefangen genommen wird und sie Mul'hal'waak von Yao erzählt, der glaubt, die Wolkenstädte erobern zu können, ist dieser Stamm sein nächstes Ziel. Der Weg führt nach Kiegal am Fuße des Vulkans Sabinyo. Dieser beherbergt eine uralte Anlage zur Eisenverhüttung aus der Zeit vor Christopher-Floyd. Die Huutsi kanalisieren die ausströmende Lava. Doch als die Wawaa Kiegal erreichen, bricht dort einer der Lavadämme und bedroht das Dorf. Der Huutsi Yao und der Wawaa-Hüne Mombassa retten das Dorf in letzter Minute. Mul'hal'waak hat sein nächstes Ziel erreicht und versucht Yao in der Auseinandersetzung gegen den korrupten Prinzen der Huutsi zu helfen, um selbst an Macht zu gewinnen.

Weblink