70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Der vielarmige Tod

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX164)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktuell gibt es Probleme mit den Links in den Heftvorlagen. Wir warten auf die Aktualisierung einer wichtigen Software-Teilkomponente.

Wandler | 

 | Ausala

162 | 163 | 164 | 165 | 166


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 164)
164tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

2.00
(4 Stimmen)
Zyklus: Mars
Titel: Der vielarmige Tod
Autor: Autor::Ronald M. Hahn
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Del Nido
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: Datum::02.05.2006
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Aruula, Hauptpersonen::Alexander Pofski
Handlungszeitraum: 2522
Handlungsort: Taj Mahal
Besonderes:

Chandra-Starschnitt 4 von 6, MX-Cartoon

Vorschau

Aruula erreicht Indien – und hört dort von der Legende eines "brennenden Berges" auf dem Dach der Welt. Bei der Suche nach einem Transportmittel trifft sie auf einen verrückten Russen, der die Ränder der zerstörten Landfläche mit seinem lenkbaren Ballon abfliegt: Kapitän Pofski. Als er erfährt, dass Aruula eine Freundin von Mr. Black ist, sichert er seine Hilfe zu. Doch das Schicksal hat andere Pläne – denn längst ist ein Anderer auf die schöne Barbarin aufmerksam geworden. Jemand, der im Auftrag einer Gottheit unterwegs ist. © Bastei-Verlag

Handlung

Auf ihrer Suche nach dem „Brennenden Felsen“ trifft Aruula auf einen verrückten Russen, der die Ränder der zerstörten Landfläche mit seinem lenkbaren Ballon abfliegt: Kapitän Alexander Pofski. Mit dem Propeller seines Luftschiffes trennt er ungewollt den Kopf von Aruulas Reittier Rapush'nik ab und bringt die schöne Barbarin in Lebensgefahr. Als er erfährt, dass Aruula eine Freundin von Mr. Black ist, nimmt er sie mit an Bord. Doch es dauert nicht lange und sie geraten erneut in Schwierigkeiten. Aruula wird wie viele Frauen in dieser Gegend von den Kaáliten aus ihrem Nachtlager entführt und soll ins Taj Mahal verschleppt werden. Alexander Pofski verfolgt die Entführer, um Aruula wieder zu befreien. Auf seinem Weg begegnet er Karan Khan, der seine ebenfalls entführte Schwester Kavita sucht. Sie tun sich zusammen und besorgen sich bei einem örtlichen Waffenhändler das nötige "Werkzeug".

In der Gefangenschaft erzählt die Inderin Kira Kapoor Aruula von der Legende eines „brennenden Berges“ auf dem Dach der Welt. Die Barbarin hofft, dass dies ihr Ziel ist. Die beiden Frauen tauschen die Rollen. Aruula malt ihr die gleichen Zeichen auf den Körper und plant die Flucht. Im Taj Mahal werden die hübschen Frauen der vermeintlichen Göttin Kaali geopfert. Es handelt sich dabei um einen Riesenkraken, den die Kaáli-Jünger im Taj Mahal halten und als Gottheit verehren. Alexander Pofski und Karan Kahn starten eine Rettungsaktion und fischen die vermeintliche Aruula im letzten Moment aus dem Wasser. Der Schwester von Karan Khan können sie jedoch nicht mehr helfen. Sie stirbt in an den Folgen ihrer Gefangenschaft, bevor ihr Bruder sie befreien kann. Das Monster wird getötet, doch auch Alexander Pofski und seine Begleiter werden gefangen genommen. Jetzt ist es Aruula, die ihren neuen Freunden aus der Patsche hilft und gleichzeitig die Brut des Krakenmonsters ins Jenseits befördert. Nach dem überstandenen Abenteuer trennen sich die Wege von Aruula und ihren Gefährten wieder.

Weblink