70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Die Kristallfestung

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX079)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
50 bis 74 | 75 bis 99 100 bis 124
 077  |  078 |079080  |  081



Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 079)
079tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

4.50
(6 Stimmen)
Zyklus: Kratersee
Titel: Die Kristallfestung
Autor: Autor::Bernd Frenz
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Koveck
Erstmals erschienen: Datum::04.02.2003
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Matthew Drax, Hauptpersonen::Aruula, Hauptpersonen::Aiko Tsuyoshi, Hauptpersonen::Pieroo, Hauptpersonen::David McKenzie, Hauptpersonen::Rulfan (Person), Hauptpersonen::Quart'ol, Hauptpersonen::Mer'ol, Hauptpersonen::Bru'ban
Handlungszeitraum: 2519
Handlungsort: Kristallfestung
Besonderes:

Aruula-Starschnitt Teil 3, Großes Jubiläumsrätsel

Vorschau

Bei der größten Strahlungskonzentration am Ufer des Kratersees sollte das Treffen zwischen Matts Gruppe und der Hilfsexpedition aus London stattfinden. Der Ort war zweckmäßig gewählt. Nun dort anzukommen, lässt die Menschen erschaudern: Der Treffpunkt entpuppt sich als gigantische Festung, erbaut aus zerbrochenen grünen Kristallen und angefüllt mit verbrannten Leichen. Welche schrecklichen Geheimnisse mögen hier verborgen liegen?
Ebenso unvorhergesehen verläuft das Zusammentreffen der beiden Gruppen – als alte Feindschaften wieder ausbrechen und neue entstehen...
© Bastei-Verlag

Handlung

Die Expedition von Matthew Drax findet am Kratersee an der Stelle der höchsten Strahlungskonzentration den ARET von Boris Lewkow und eine Festung aus grünen Kristallen. Mittlerweile sind auch David McKenzie, Rulfan und die Hydriten Quart'ol und Mer'ol eingetroffen, und es gibt ein Wiedersehen alter Freunde und alter Widersacher. Die Festung wurde ursprünglich von einer Gruppe der Woiin'metcha besiedelt, ist aber ausgebrannt. Nur einen verstörten Überlebenden, Bru'ban, finden die Gefährten vor. Bru'ban sollte wegen seiner Fähigkeit der Pyrokinese als Abartiger von seinem Stamm verstoßen werden, selbst seine Familie stellte sich gegen ihn. In seiner Verzweiflung löste er die Katastrophe aus. Bru'ban wird vor den Augen der Expedionsmitglieder von Todesrochen getötet, nicht ohne vorher unzählige von ihnen in Flammen aufgehen zu lassen. Danach ziehen die Leshi'ye ab. Sie haben in Aruula eine daa'murische Signatur entdeckt, die es zu schützen gilt. Man beschließt, die Festung als Lager zu nutzen. Aiko Tsuyoshi findet mit Hilfe des ARET-Labors heraus, dass sich in Aruulas Blut Spuren von pflanzlicher DNS befinden und dass Pieroo an der Strahlenkrankheit leitet, die er sich offensichtlich bei der Explosion des Sonnenkorns in Nuu'ork zugezogen hat.