82.2% aller Heft-Artikel bis Band 399 enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Cinemania

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX048)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maddrax-Heftromane

1 bis 24 |  25 bis 49  50 bis 74

 046 | 047 | 048 049 | 050 


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 048)

048tibi.jpg
© Bastei-Verlag
Romanbewertung:

3.17
(6 Stimmen)

Zyklus: Meeraka
Titel: Cinemania
Autor: Bernd Frenz
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Erstmals erschienen: 27.11.2001
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Aiko Tsuyoshi, Fudoh, Fong, Thornton
Handlungszeitraum:  2517
Handlungsort:  El'ay

Vorschau

Im 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts war das Kino Sinnbild des Amerikanischen Traums gewesen. Was war besser geeignet, Inhalte wie Patriotismus, Begierden und Leidenschaft zu den Menschen zu transportieren?
Das amerikanische Kino – eine weitere zerstörte Hoffnung unter den Trümmerbergen des Kometen. Hollywood – eine Erinnerung an bessere Zeiten, in denen man in einem dunklen Saal für einige Stunden Zuflucht finden konnte vor der Wirklichkeit.
Bis jemand kam, der versprach, den Menschen diese Hoffnung zurückzugeben. Man fragte nicht, wie das gelingen sollte. Man störte sich nicht an der Fremdartigkeit der Heilsbringer. Zumal sie ihr Versprechen wahr machten.
Doch um welchen Preis...?
© Bastei-Verlag

Handlung

Matthew Drax und Aruula kommen nach El'ay und werden gleich unliebsam von Zantafigos empfangen, die ihnen das Fell versohlen wollen. Doch die beiden lassen sich nicht einschüchtern und erobern drei Bellits, die sie gleich in der Stadt an den gerissenen Händler Fong verkaufen. Matt ist total begeistert: beim Arco Plaza finden Kinovorführungen statt – auf dem Programm steht die Terminator-Triologie! Er will sich die Vorführung unbedingt ansehen.

Auch Aiko Tsuyoshi trifft in der Stadt ein. Über Funk wurde er ins Arco Plaza eingeladen, nachdem er überall bekannt machte, dass er nach seinem Vater Miki Takeo suchte. Doch Aiko traut dem Braten nicht und versucht erstmal, das Hochhaus, das Sitz einer Firma namens Microware ist, auszuspähen. Dabei gerät er mit gefährlichen Ninjas aneinander, die ihn fast umbringen, bis deren Anführer, General Fudoh, den Angriff abblasen lässt und Aiko höchstpersönlich ins Arco Plaza begleitet. Hier bietet ihm Thornton Informationen an, wenn Aiko ihm gegen die aufständischen Bewohner El'ays helfen würde. Doch Aiko kann sich dazu nicht entscheiden und verlässt das Arco Plaza.

Aruula wird es während der Filmvorführung übel. Ihr Lauschsinn reagiert auf einen ihr unbekannten Einfluss mit entsetzlichen Schmerzen. Auf der Suche nach der Ursache wird sie von den Schatten angegriffen. Als Matt ihr zu Hilfe kommt, wird er verletzt. Im letzten Moment werden die beiden von Aiko Tsuyoshi gerettet, der eine seltsame Funkfrequenz aufgespürt hat. Matt wird bei Fong verarztet und Aiko erklärt, dass es sich um hochfrequente Töne handelt, die die Menschen hypnotisieren. Während er sich mit Aruula zum Arco Plaza begibt, um dem Spuk ein Ende zu machen, ruft Fong die Bewohner von El'ay auf, den Arco Plaza zu stürmen. Thornton aktiviert daraufhin die bereits Hypnotisierten, um den Turm zu verteidigen und fast kommt es zu einem Bürgerkrieg. Doch Aiko gelingt es, den hypnotischen Ruf mit der Funkanlage im Turm zu neutralisieren. General Fudoh tötet angesichts der drohenden Niederlage Thornton und seine Gilde und flüchtet. Der Turm wird geplündert und das Cinemaa niedergebrannt.

Ganz zum Schluss feiert Aiko endlich ein Wiedersehen mit seinem Vater Miki Takeo, der endlich auf seine Funksprüche reagiert und sich nach El'ay begeben hat.