71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Die neue Macht

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX029)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1 bis 24 | 25 bis 49 50 bis 74
 027  |  028 |029030  |  031



Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie
029tibi.jpg
© Bastei-Verlag
Zyklus: Meeraka
Titel: Die neue Macht
Autor: Claudia Kern
Titelbildzeichner: Koveck
Erstmals erschienen: 06.03.2001
Hauptpersonen: Matthew Drax, Dayna DeLano, Arthur Crow, Victor Hymes
Handlungszeitraum: 2517
Handlungsort: Waashton

Vorschau

Washington D.C. Von hier aus wurden einst die Geschicke der Vereinigten Staaten von Amerika gelenkt. Hier war das Zentrum der Macht, der Sitz der Regierung. Deshalb steuert Matthew Drax die Stadt an.
Und tatsächlich scheint sich noch immer eine Macht hinter ihren hohen Mauern zu verbergen – eine Macht, die ihn und Hunderte anderer Menschen nicht herein lässt!
Kurz vor dem Ziel scheitern? Das ist nicht Matts Art. Er setzt alles auf eine Karte, um die Grenze zu überwinden – und findet sich in einer Welt wieder, die sich von den Strukturen Europas grundlegend unterscheidet. Bald weiß er nicht mehr, wem er noch trauen darf. Nicht einmal sich selbst...!
© Bastei-Verlag

Handlung

Matt nimmt in Waashton Kontakt mit der neuen US-Regierung auf. Mit der SUBWAY 1 geht es ins Innere des Pentagon-Bunkers, wo der „Weltrat“ unter der Führung von Präsident Victor Hymes sitzt. Dort nimmt man Matt und seine Geschichte eher skeptisch auf. Und natürlich sind auch wieder ein paar „kalte Krieger“ im Rat unter Führung des gestrengen Generals Arthur Crow, die in allem eine Bedrohung sehen. Derweil bemerkt Matt an sich zunehmenden Realitätsverlust, sieht Dinge, die ihn an sein altes Leben erinnern, die aber nicht sein können. Da kommt es ungünstig, dass ihm der missgünstige Bunkerarzt Malcolm Calhoun einen Mord in die Schuhe schieben will. Zwar kann er mit Hilfe der WCA-Agentin Dayna DeLano seine Unschuld beweisen, doch am Ende leidet er unter solchen Halluzinationen, dass er ins Koma fällt...

Weblink