82.2% aller Heft-Artikel bis Band 399 enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Das Sklavenspiel

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Quelle:MX019)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maddrax-Heftromane

 1 bis 24  25 bis 49

 017 | 018 | 019 020 | 021 


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 019)

019tibi.jpg
© Bastei-Verlag
Romanbewertung:

3.43
(7 Stimmen)

Zyklus: Euree
Titel: Das Sklavenspiel
Autor: Bernd Frenz
Titelbildzeichner: Koveck
Erstmals erschienen: 17.10.2000
Hauptpersonen: Matthew Drax, Aruula, Navok, Gen'rel
Handlungszeitraum:  2516
Handlungsort:  Saamton

Vorschau

Das weite Tal ist von drei Seiten durch hohe Felswände begrenzt; es gibt nur einen Ausgang. Schaut man von oben auf das Terrain, erscheint es friedlich und idyllisch mit seinem farbenfrohen Wald und den malerischen Lichtungen.
Doch unter dem Laubdach lauern unzählige Gefahren! Raubtiere, Mutationen, fleischfressende Pflanzen – und die tödlichen Hinterlassenschaften eines militärischen Versuchsgeländes.
Zusammen mit einer Gruppe Gefangener, darunter Taratzen, Wulfanen und ein Nosfera, werden Matthew Drax und Aruula an der Stirnwand des Tals hinab gelassen. Ihre einzige Aufgabe: Überleben! Ihr Lohn: die Freiheit. Ihre Chancen: gleich Null...
© Bastei-Verlag

Handlung

Auf ihrem Weg nach Plymouth laufen Matthew Drax und Aruula einigen Jägern über den Weg, die eine Taratze jagen. Da sie diese unnötig quälen, will Matt eingreifen, doch ein Schwarm Bateras attackiert Opfer und Jäger. Die Taratze stirbt, doch die Jäger werden von Uniformierten eingekreist und gefangen genommen.

Als sie den Ort des Geschehens näher untersuchen wollen, werden sie ebenfalls gefangen genommen – die Angreifer nennen sich „Rojaals“, die täuschend echt die ehemalige britische Armee imitieren. Deren Gründer und Anführer ist der größenwahnsinnige Gen'rel, der die zwei Fremden sofort der Spionage bezichtigt, besonders Matt, der selber Uniform trägt.

Als Aruula den Gen'rel angreift, verurteilt er die beiden erbost zur Teilnahme am Sklavenspiel. Noch im Lager legt Matt sich mit einem anderen Gefangenen an, der einen Nosfera fast totschlägt. Fortan wird er zu der Gruppe der Ausgestoßenen verwiesen, in der sich zwei Wulfanen, drei Taratzen, der Nosfera Navok und üble Kriminelle befinden.

Die Gefangenen müssen das sogenannte Tal des Todes durchqueren, in dem neben einer feindlichen Natur auch vergessene Tretminen ihr Leben bedrohen. Sollten sie dies lebend schaffen, verspricht man ihnen die Freiheit. Wider Erwarten gelingt die Durchquerung, da Matt seine Kenntnisse aus der Vergangenheit auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz ausspielen kann.

Doch der Nosfera Navok verrät die Gruppe, um seine vermeintlich noch lebende Familie zu retten. Während die Überlebenden als Sklaven nach Plymouth zum Sklavenmarkt gebracht werden, kann Navok in den Gedanken der Rojaals lesen, dass seine Familie bereits ermordert wurde. Aus Rache über den Tod seiner Familie führt er die Rojaals in ihr Verderben. Von der Hoffnung getrieben neue Waffen zu finden, bringt der Nosfera die Paramilitärs in einen Bunker, in dem Maddrax zuvor eine Zeitbombe aktiviert hatte...