82.2% aller Heft-Artikel bis Band 399 enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Naoki Tsuyoshi

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Überblick
Name: Tsuyoshi
Vorname: Naoki
Geschlecht: weiblich
Volk: Cyborg
Herkunft: Amarillo
Sterbedatum: 11.2521
Auftritt: MX 42
Zyklus: Meeraka, Daa'muren
Serie: Maddrax-Serie


Naoki Tsuyoshi war die Anführerin der Unsterblichen, Cyborg aus Amarillo, Schönheitschirurgin, ehemalige Gefährtin von Miki Takeo, Mutter von Aiko Tsuyoshi, weit entfernte Verwandte des Hauses Tsuyoshi.

Beschreibung

Naoki Tsuyoshi hatte schwarzes langes Haar und war schlank und zierlich (vor der Kometenkatastrophe war sie um einiges fülliger (MX 042)). Ihr linker Unterarm war bis zum Ellenbogen mechanisch, er bestand aus zwei Metallstangen, drei Hydraulikkabeln und mehreren Kupferkabeln. Die linke Hand war ebenfalls mechanisch. In der Hand befand sich Ortungstechnik und Funktionselektronik und sie konnte lähmende Energiestöße senden.

Geschichte

Naoki arbeitete während der Kometenkatastrophe im Medical Science Center in Amarillo als Schönheitschirurgin. Die CF-Strahlung ließ sie degenerieren, so dass die übrigen Ärzte schließlich Teile ihres Gehirns durch künstliche Implantate ersetzten. Auf diese Weise war sie vor der Strahlung geschützt. Als Cyborg war sie nicht von dem Virus betroffen, der vom Weltrat heimlich in Amarillo eingeschleust wurde und leistete Widerstand gegen die Pläne von Liam Carter, alle menschlichen Wesen zu töten oder in Androiden umzuwandeln. Bei der Flucht vor den fehlgesteuerten Androiden lernte sie Matt und Aruula kennen, die ihr halfen, den Virus zu zerstören. Danach übernahm sie die Leitung der Enklave mit dem Ziel, sich nicht mehr so stark vor der Umwelt abzuschotten. (MX 042)

Anfang 2518 erfuhr sie von Miki Takeos Zusammenarbeit mit dem Weltrat und seinen unethischen Experimenten. Sie beschloss, eine Expedition nach El'ay zu schicken, um ihn dafür zur Verantwortung zu ziehen und den Bürgern von El'ay gegen die Zombiis zu helfen. (MX 053) In dieser Zeit schloss sie gute Freundschaft mit Aruula. Sie schenkte der bis dato stets barbusig umherlaufenden Barbarin einen BH. Miki Takeo zeigte ihr sein Labor und die U-Men. Er versicherte ihr, dass er die Zusammenarbeit mit dem Weltrat nicht fortsetzen würde. Sie war beeindruckt von seiner Leistung, aber auch skeptisch über das Ergebnis und die ethischen Konsequenzen. (MX 054)

...

Tod

Naoki Tsuyoshi flog im Oktober 2521 mit Matthew Drax in der QUEEN VICTORIA zur ISS, um durch die Wetterkontrollprogramme der Raumstation Nebel in Ruland und am Kratersee zu erzeugen, der die Truppenbewegungen der Operation Harmagedon decken sollte. An Bord der ISS wurde sie am 18.10.2521 von dem vom Wandler erzeugten Permanenten EMP getroffen, der sämtliche elektronischen Bauteile ihres Körpers außer Kraft setzte, womit sie zum Tode verurteilt war. Dennoch rettete Matt sie in die QUEEN VICTORIA, mit der sie Richtung Mond flüchteten. (MX 149)

Nach dem Flug zur von den Marsianern genutzten Mondstation wurde sie Ende Oktober 2521 von den Marsianern auf die Krankenstation der PHOBOS verlegt, um mit zum Mars zu reisen. (MX 150)

Beta Khalem Braxton verübte einen Mordversuch auf sie. Kurz darauf erlag sie ihren schweren Verletzungen. Ihr Sohn Aiko Tsuyoshi, dessen Gedächtniskopie von ihr auf einem Kristall gespeichert reaktiviert wurde, verlor daraufhin den Verstand und tötete aus Rache einige Mitglieder der Mannschaft der PHOBOS während des Flugs zum Mars. Erst in letzter Minute konnte er gestoppt werden. (MX 151) Später programmierte das Haus Gonzales ihn darauf, dass Matthew Drax seine Mutter umgebracht hätte und überspielte sein Gedächtnis auf einen Brechsteinschlepper. Aikos darauf folgender Rachezug hinterließ eine Spur der Zerstörung.