73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Mol

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mols sind mutierte Riesenmaulwürfe.

Beschreibung

Mols werden gut drei Meter groß und sind von schwarzem Pelz bedeckt. Sie sind Fleischfresser. Sie leben in Symbiose mit den Suchern. Die Sucher machen die Beute ausfindig und alarmieren mit schrillen Pfiffen die Mols, die dann angreifen.

Die Einwohner von Pootland haben eine Kunst aus der Mol-Jagd gemacht und leben von ihrem Fleisch, Fell und Knochen. Die Jäger nennen sich selbst Molunter. (MX 060)

Auch in Euree gibt es Mols. (MX 251)

Bekannte Unterarten

Eine bekannte Unterart, die sich eher in kalten Gebieten wohlfühlt, ist der Eisschaufler. (HC 012)

Legende vom Weißen Mol

Bei den Jägern des Nordens kennt und liebt man die Legende vom Weißen Mol. Um ihn zu treffen, muss sich ein Krieger vielen Prüfungen stellen und in Askese üben. Wenn er dann schließlich auf den Weißen Mol trifft, bedeutet dies, dass er ein großer Anführer wird, der andere beschützt und sieben mal sieben fruchtbare Jahre erleben.

Desweiteren heißt es, dass der Weiße Mol für sieben Tage auf der Erde auftritt, in denen in dieser Zeit das Paradies auf Erden herrschen wird. Am achten Tag verläßt der weiße Mol die Welt und der Kreislauf des Lebens muß sich wieder erneuern. (HC 012)