71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Meinhart Steintrieb: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Quellenangaben, Zitat, Kategorie:Retrologen und Heftkategorien ergänzt, Einleitungssatz umgestellt, Tempus, Links, aus Anmerkung die Formulierung über den "gigantischen Zwerg" verschoben ins Humorarchiv, Format)
K (→‎Erscheinungsbild: Vermerk zu Gangart)
Zeile 5: Zeile 5:
 
== Erscheinungsbild ==
 
== Erscheinungsbild ==
 
Meinhart Steintrieb war fettleibig. Sein rotblondes Haar war zu einem Pferdeschwanz gebündelt, fransig und reichte, bevor es bei der Ankunft in [[Skoothenland]] Oktober [[2527]] bei einem Überfall der [[Exekutor]]en verbrannt war, bis zum Gesäß. Ein vielfach geflochtener Bart reichte bis zum Gürtel. Er trug gerne einen langen, hellgrauen, ärmellosen Ledermantel und darunter ein Kettenhemd. <small>([[Quelle:MX306|MX&nbsp;306]])</small>
 
Meinhart Steintrieb war fettleibig. Sein rotblondes Haar war zu einem Pferdeschwanz gebündelt, fransig und reichte, bevor es bei der Ankunft in [[Skoothenland]] Oktober [[2527]] bei einem Überfall der [[Exekutor]]en verbrannt war, bis zum Gesäß. Ein vielfach geflochtener Bart reichte bis zum Gürtel. Er trug gerne einen langen, hellgrauen, ärmellosen Ledermantel und darunter ein Kettenhemd. <small>([[Quelle:MX306|MX&nbsp;306]])</small>
 +
 +
Sein Gang wurde oft als „schaukelnd“ beschrieben.
  
 
== Charakterisierung ==
 
== Charakterisierung ==

Version vom 22. August 2019, 20:02 Uhr

Meinhart Steintrieb (†) war ein genialer Tüftler, Erfinder, Retrologe, Teknikkfreak und Gründer der Archivare.

Anmerkung: Der Nachname spielt auf die Figur des Ingenieurs und Erfinders Daniel Düsentrieb aus den Walt-Disney-Comics an.[1].

Erscheinungsbild

Meinhart Steintrieb war fettleibig. Sein rotblondes Haar war zu einem Pferdeschwanz gebündelt, fransig und reichte, bevor es bei der Ankunft in Skoothenland Oktober 2527 bei einem Überfall der Exekutoren verbrannt war, bis zum Gesäß. Ein vielfach geflochtener Bart reichte bis zum Gürtel. Er trug gerne einen langen, hellgrauen, ärmellosen Ledermantel und darunter ein Kettenhemd. (MX 306)

Sein Gang wurde oft als „schaukelnd“ beschrieben.

Charakterisierung

Er besaß in der Nähe des Dorfes der Steinjünger eine geräumige Werkstatt, eine große Lagerhalle und eine Tiefgarage. Darin befanden sich zahlreiche Utensilien aus der Zeit vor Christopher-Floyd und ein Fuhrpark mit vielen altertümlichen Fahrzeugen (Kettenfahrzeuge, Pkws, Lkws, Schlepper, Motorräder, Anhänger ...), die jedoch nicht alle fahrbereit waren. Einsatzbereit waren im Juli 2527 zum Beispiel ein Kettenfahrzeug mit Planierschild, eine Panzerraupe, ein Schlepper, ein Jeep und ein motorisiertes Dreirad. (MX 306)

In seiner Werkstatt hing eine Schwarz-Weiß-Abbildung des Physikers und Nobelpreisträgers Albert Einstein mit herausgestrecker Zunge.[2] und [3] (MX 298)

Er war eine Frohnatur. (MX 310)

Zitat

„Sein Maschinenzeug antasten ist, wie ihm an die Eier greifen [...]. Tut ihm arg weh.“ (MX 306, S. 19)

Pieroo zu Rulfan über Meinhart Steintriebs größte Schwäche.

Geschichte

Steintrieb stieß in Ostdoyzland am Wrack der notgelandeten CARTER IV auf Matthew Drax, Rulfan, Aruula und Xij Hamlet (MX 298). Wenig später unterstützte er sie tatkräftig beim Angriff auf das Dorf der Steinjünger (MX 299).

Im Oktober 2527 nahm er Rulfans Angebot an und zog mit den ehemaligen Steinjüngern nach Canduly Castle, um dort einen Hort des Wissens nach dem Vorbild von Agartha aufzubauen. Er löste seine Werkstatt und sein Lager auf und ließ den größten Teil auf der EIBREX IV nach Schottland transportieren. Unterwegs wurden sie von Exekutoren unter Führung von Varmer angegriffen. Er verteidigte das Schiff mit seinem selbstgebauten Lasergewehr. Dabei wurde sein Bart stark versengt. (MX 306) Im November baute er ein Funkgerät mit großer Reichweite fertig. Beim Testen erreichte er Clarice Braxton in ihrem Shuttle. Sie landete mit weiteren Marsianern bei Canduly Castle. Gemeinsam flogen sie weiter zum Südpol. Zusammen mit Matt wollte er den Flächenräumer wieder zum Laufen kriegen, stellte aber fest, dass die technischen Unterschiede zwischen der Hydree- und Hydritentechnologie zu groß waren, um schnell Erfolge zu erzielen. (MX 308)

...

2528 flüchtete er vor dem Streiter im Flächenräumer in eine Zeitblase, die nach Atlantis führte. (MX 314) Hier wurde er zum Gründer und Propheten der Archivare. (MX 321)

Quellen

  1. Daniel Düsentrieb in der Wikipedia, abgerufen am 19. Januar 2012
  2. Fotografie Albert Einstein, abgerufen am 19. Januar 2012
  3. Wie Albert Einsteins Bild entstand, abgerufen am 19. Januar 2012