71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Me'ro

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein Me'ro gehörte zu einer Gruppe von Menschen, die unterirdisch in den alten Metrotunneln in Parii lebte.

Beschreibung

Sie hausten in den alten Metro-Tunneln, die sie mit Fackeln ausgestattet hatten. Beherrscht wurden sie vom Domm, der in einem der alten Bahnhöfe sein Hauptquartier aufgeschlagen hatte. Er hatte auch zahlreiche Kunstschätze aus dem Louvre hierher bringen lassen, die allerdings in einem jämmerlichen Zustand waren, unter anderem auch die Mona Lisa. (MX 14)

Anmerkung: Zeichnung von Jürgen Speh in MX 107.

Geschichte

Die Me'ros zogen sich in die unterirdischen Metrotunnel zurück, um sich den oberirdisch herrschenden Parii zu entziehen. Durch einen Avtar, dem die Me'ros Opfer brachten, wendete sich ihr Schicksal und sie konnten wieder frei an der Oberfläche leben, während die Parii sich in die Tunnel zurück zogen. Nachdem Matthew Drax 2516 den Avtar tötete, konnten beide Völker gemeinsam an der Oberfläche leben und nennen sich jetzt Parii. (MX 14)