73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Maddraxikon:Willkommen

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen beim Maddraxikon

Hier entsteht ein frei verfügbares Maddrax-Lexikon, dessen Beiträge gemeinsam erarbeitet und genutzt werden können. Das Maddraxikon wurde im Jahr 2008 gestartet. Dies ist ein offenes, unabhängiges Gemeinschaftsprojekt – von Fans für Fans. Jeder kann hier mitarbeiten!

Der Begriff »Maddraxikon« setzt sich aus Maddrax und Lexikon zusammen. Das Maddraxikon wird in einem Wiki-System in offener Zusammenarbeit erstellt. Wikis sind im Web verfügbare Seiten, die von jedem und jeder online geändert werden können. Sie sind durch Links verbunden (wie anderer Hypertext auch), lassen sich jedoch praktisch und leicht am Bildschirm in einer Editbox ändern.

Einstieg

Die Hauptseite und das Maddraxikon:Portal bieten thematische Gliederungen, über die viele weitere Artikel erreicht werden können.

Mit diesen Seiten fällt der Einstieg ganz leicht:

  • Für den ganz eiligen Leser, der mit Wikis schon ein paar Erfahrungen sammeln konnte, hier das Wichtigste in Kürze:
    Häufig gestellte Fragen (FAQ) (hier sollte jeder mal eine kurzen Blick drauf geworfen haben).
  • Hilfe:Anfänger – Wer noch keine oder nur wenig Erfahrung mit Wikis hat, sollte einen Blick auf diese Seite werfen.
  • Spielwiese – Hier kann man ganz hemmungslos rumprobieren.
  • Maddraxikon-Handbuch – (Fast) alles, was man über das Maddraxikon wissen will; insbesondere beachten: Hilfe:Neuen Artikel anlegen.
  • Ich brauche Hilfe – Im wiki-internen Forum andere Benutzer fragen: spätestens hier bleibt keine Frage offen.

Anmeldung und Benutzerdaten

Über den Link oben rechts kann man sich anmelden und einen Benutzernamen geben, der dann bei allen Arbeiten an den Artikeln gespeichert wird. (Dazu müssen Cookies im Browser aktiviert sein.) Die Anmeldung ist aber nicht zwingend. Im Forum stehen alle Funktionen auch nicht-angemeldeten (»anonymen«) Benutzern offen! (Mehr Infos zu den Vor- und Nachteilen einer Anmeldung ...)

Anmerkung: Damit alle Funktionen innerhalb des Maddraxikons vollständig genutzt werden können, sollte im Browser Javascript aktiviert sein.

Urheberrechte beachten

Bitte kopieren Sie auf keinen Fall ohne Einverständnis des Autors fremde Webseiten oder Texte, da dies Probleme mit dem Urheberrecht bringt. Selber schreiben macht sowieso viel mehr Spaß.

Die Inhalte des Maddraxikons unterliegen der GNU Freie Dokumentationslizenz, das bedeutet, jedermann darf sie mit Quellenangabe (und Hinweis auf die GNU FDL) frei kopieren und verwenden.

Was ist das Besondere am Maddraxikon?

Das Maddraxikon will Hilfestellung leisten, sich im immer größer werdenden MX-Universum zurechtzufinden, über Produkte zu informieren und zum unverzichtbaren Nachschlagewerk für Fans und Macher zu werden. Die Vorteile dabei sind:

  • Dauerhaftigkeit/ Beständigkeit: aus einer Änderung der persönlichen Lebensumstände/ Zeitmangel wegen Beruf, Famile etc./ Verschiebung der persönlichen Interessen/ Motivationsmangel/ etc. muss das Projekt niemals enden/ eingestellt werden. Wenn ein Maddraxikant sich (zeitweilig oder für immer) verabschiedet, machen die anderen trotzdem weiter.
  • Aktualität: Das Maddraxikon lebt! Und das kann man sogar sehr schön sehen. Änderungen, die sich durch die laufende Handlung ergeben – auch und vor allem, wenn »uralte« Themen wieder aufgegriffen werden – können kurzfristig eingearbeitet werden (einige Beispiele unter vielen: Matthew Drax, Technos oder Schatten). Dies gelingt anderen Fan-Projekten, die eine ähnliche Zielrichtung wie das Maddraxikon verfolgen, meist nicht oder nicht in dieser Form; hier nur kopierte Lexikonartikel, die aus Copyright-Gründen nicht geändert werden dürfen, dort ein »Einzelkämpfer«, der gar nicht die Zeit hat, die vielen laufenden Aktualisierungen durch die laufende Hefthandlung nachzupflegen etc.
  • Korrektheit der Daten: Fehler passieren immer und überall und jedem, nicht zuletzt in einem offenen System wie es ein Wiki darstellt. Der große Vorteil eines Wikis ist aber, dass viele andere mitlesen und sofort ohne große Umstände die Möglichkeit haben, gefundene Fehler zu beseitigen. Genial! Woanders stolpert man immer wieder über Fehler oder Dinge, die man sofort aus dem Kopf ergänzen/ erweitern könnte, hat aber keine Chance, unmittelbar und sofort irgend etwas zu tun.
    Vandalismus kommt schon mal vor, die Vandalen merken aber bald, dass ihre Aktionen ohne großen Aufwand sehr schnell wieder rückgängig gemacht werden können – und geben schnell auf.
  • Das Informationsnetz/ Die Verknüpfung aller Informationen: Durch die Links zwischen den Artikeln, gelingt es sehr schnell, sich zu einem Thema umfassend zu informieren.
  • Teamarbeit/ Teammotivation: Es macht einfach mehr Spaß, mit anderen an so einem Projekt zu arbeiten. Und vor allem nicht nur jeder an seiner eigenen Baustelle, sondern an den selben Texten! Zu sehen, wie ein eigener guter Artikel plötzlich immer besser wird! Zu merken, dass eine riesige Baustelle im Team gar nicht mehr sooo groß ist! Mit anderen über die beste Vorgehensweise zu diskutieren und merken, dass man allein gar nicht oder nie so schnell auf die beste Lösung gekommen wäre!
    (Jeder, der mal auf einem Training/ Seminar zur Förderung des Teamgeistes war, kennt wahrscheinlich dieses Gruppen-Spielchen, das immer zu dem gleichen Ergebnis führt: die Leistung eines Teams ist (normalerweise) immer besser als die beste Einzelleistung eines Mitgliedes dieses Teams!)
  • Urheberrecht: Eins kann und muss man jedem Interessierten ganz klar sagen: wer unter seiner Arbeit gern seinen Namen sehen möchte und die eigene Arbeit mit – meist durchaus berechtigten! – Stolz vorzeigen möchte, wäre beim Maddraxikon, und Wikis ganz allgemein, falsch aufgehoben. Außer in der Versionsliste eines Artikels und unter »Meine Beiträge“/ »Benutzerbeiträge« taucht der eigene Name später nie mehr auf. Da der Stolz auf die eigene Leistung auch zur Motivation beiträgt, wird hier allerdings schon ein wenig mitgezählt, wie sehr sich die einzelnen Maddraxikanten einbringen.
  • Kostenlos und frei von Werbung: Das Maddraxikon wird ausschließlich über Spenden finanziert. Dadurch ist sie von Sponsoren unabhängig, frei von Werbung und Pop-ups und bietet kostenlos Detailwissen über die Maddrax-Serie an.

Unsere Vision

Wir glauben, dass das Maddraxikon etwas ist, was einmal richtig groß werden kann, etwas was Einsteigern helfen kann, etwas was einem auch selbst hilft, wenn wieder einige Jahre und hunderte Romane ins Land gezogen sind. Etwas, was sogar den Autoren helfen kann, spätestens wenn es mal den Kinderschuhen entwachsen ist.

Unsere Vision ist, dass das Maddraxikon, wenn es »mal den Kinderschuhen entwachsen ist«, so etwas wie das offizielle Maddrax-Lexikon sein wird. Bisher existiert kein einziges.


Und nun viel Freude an und im Maddraxikon!

Anmerkung: Diese Vision entstand im September 2010, als das Maddraxikon erst knapp 1200 Artikel enthielt.