70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

MX-3-Rakete

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die MX-3-Rakete war eine US-amerikanische Interkontinentalrakete.

Beschreibung

MX-3-Raketen waren wie andere Interkontinentalraketen weltraumtauglich und dienten in erster Linie militärischen Zwecken. Sie wurden mit Nuklearsprengköpfen bestückt (HC  001)

Geschichte

Am 22. Dezember 2011 wurden die Raketen und 48 Atomsprengköpfe mit der ATLANTIS II zur ISS transportiert. (MX 050) Jede Rakete wurde mit je 6 Sprengköpfen bestückt. Die 8 Raketen wurden am 8. Februar 2012 kurz vor dem Einschlag von Christopher-Floyd von der ISS aus abgeschossen mit dem Ziel, den Kometen zu zertrümmern und so zumindest die völlige Zerstörung der Erde zu verhindern. Die abgeschossenen Raketen trafen zwar mit annähernd zwanzigfacher Schallgeschwindigkeit den vermeintlichen Kometen und sprengten einige Trümmer heraus, doch gelang es nicht, den Kometen von seinem Kollisionskurs mit der Erde abzulenken oder ihn zu zerstören (HC 001, MX 001)