70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Louis Taurentbeque

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Louis Taurentbeque war Doktor der Biologie, französisches Mitglied der letzten ISS-Mannschaft, Mitentwickler des Geosiphon und Anführer der Meuterei auf der ISS

Beschreibung

Er war groß und schwer, hatte graublonde Haare und buschige Augenbrauen. Ursprünglich war er von sonnigem Gemüt mit abgründigem Humor.

Geschichte

Er wurde 1975 geboren. (MX 051)

Am 07. Dezember 2011 zwang er seinen Kommandanten Sean Bernstein, die Ablösung der Mannschaft zu verweigern, indem er Marsha Hunt mit einem Messer bedrohte. (MX 050)

Er erschoß 2012 Dr. Taro Yakumori und ermordete zusammen mit Hagen Winter den Leiter der Station Anatol Ragojew. Außerdem kidnappten die beiden zusammen Marsha Hunt. Sie wollten mit ihr zur Mondstation, um dort die Menschheit neu zu begründen. Der Plan ging schief, denn Hunts Lebensgefährte Sean Bernstein befreite Marsha Hunt und lockte die Meuterer in eine Falle. Während das Paar im Shuttle ATLANTIS II zur Erde zurückkehrte, blieben Taurentbeque und Hagen Winter auf der ISS zurück - aufgrund der begrenzten Vorräte zum Tode verurteilt. Taurentbeque tötete Hagen Winter mit einer Injektion, damit die Vorräte länger reichten. In seiner Verzweiflung aß er schließlich sogar die tiefgekühlten Leichen von Hagen Winter und Taro Yakumori und starb selber am 14. Juli 2013, als er seinen geschlossenen Raumanzug mit Stickstoff flutete. (MX 051)