70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Labyrinth der Guule

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktuell gibt es Probleme mit den Links in den Heftvorlagen. Wir warten auf die Aktualisierung einer wichtigen Software-Teilkomponente.

286 | 287 | 288 | 289 | 290


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 288)
288tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

2.50
(4 Stimmen)
Zyklus: Ursprung
Titel: Labyrinth der Guule
Autor: Autor::Sascha Vennemann
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Tom Weiss
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: Datum::01.02.2011
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Matthew Drax, Hauptpersonen::Aruula, Hauptpersonen::Xij Hamlet, Hauptpersonen::Rulfan (Person), Hauptpersonen::Alastar
Handlungszeitraum: 2527
Handlungsort: Tuurk
Besonderes:

MX-Cartoon, Zeittafel

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Sie hatten sich ein eigenes Refugium im Lande der Tuurks geschaffen und lebten darin wie Andronenlöwen, die darauf warteten, dass ahnungslose Opfer in ihre Falle tappten. Und ahnungslos mussten sie in der Tat sein, denn die Menschen der Umgebung wussten längst, dass es aus dem Tal der Aasfresser kein Entkommen gab. Ahnungslose Reisende zum Beispiel wie die Gruppe um Matt Drax, die unterwegs zum mythischen Reich Agartha waren...
© Bastei-Verlag

Handlung

Das Luftschiff MYRIAL II wird über Rumänien von einem unbekannten Flugzeug angegriffen. Der Angriff kann erfolgreich abgewehrt werden. In Tuurk landet die MYRIAL II, um Vorräte bei einer Karawane aufzunehmen. Matt und seine Freunde erfahren dabei von einem Labyrinth am Rande eines Staudamms, in dem sich versteinerte Soldaten befinden sollen. Sie begeben sich sofort dorthin, weil sie dort auf nähere Hinweise zur Herkunft der Schatten hoffen. Doch sie werden in den Höhlen beim Staudamm von Guuls angegriffen, die schließlich sogar Aruula gefangen nehmen. Ihren Freunden gelingt die Flucht aus dem Labyrinth der Guule. Auch sie nehmen einen Gefangenen und man vereinbart einen Austausch. Sie erfahren, dass die Geschichte über die Versteinerten eine Falle des Karawanenführers Mahmad Xelat war, der ein Bündnis mit den Guulen hatte. Der Austausch gelingt, doch als die MYRIAL II über den nahegelegenen Staudamm fliegt, nimmt Alastar Rache für ein abgeschlagenes Ohr und wirft eines der Sprengstoffpakete ab, wodurch der Damm zerstört wird und das Labyrinth in den Wassermassen versinkt.