70.6% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Kometenkatastrophe

Aus Maddraxikon
Version vom 13. Juli 2019, 20:03 Uhr von Felsenpinguin (Diskussion | Beiträge) (Zusammenführung beantragt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Merge-arrows.jpg Der Artikel Polverschiebung passt in den Artikel Kometenkatastrophe. Hilf mit bei ihrer Zusammenführung!


Die Kometenkatastrophe ist die Bezeichnung für den Einschlag des Wandlers am 8. Februar 2012, von den Menschen auf der Erde als Komet Christopher-Floyd angesehen, und seine Folgen:

  • eine gigantische Flutwelle, die küstennahe Bereiche wegspülte,
  • Erdbeben und Kontinentalverschiebungen,
  • die Polverschiebung,
  • die Verdunklung der Erdatmosphäre, die zu einem 300 Jahre andauernden Winter führte (HC 001, HC 002),
  • der Einschlagskrater in Ruland, der sich mit Wasser gefüllt hat und den Kratersee bildete.


Anmerkung: Der Begriff wird erstmals in Rom sehen und sterben verwendet. Er spielt vor allem eine Rolle, solange die wahre Natur Christopher-Floyds nicht bekannt ist.

Weblinks