70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Kasynari

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Starnpazz (Kontra)

Die Kasynari sind die Nachfolger der Kasyni, der ursprünglichen Bewohner des Planeten Kasyn. Sie leben nach der Zerstörung ihrer Heimatwelt (MX 479) auf dem Mond Kasynar (MX 497) des Ringweltsystems.

Für Außenstehende sind sie eher als Initiatoren bekannt, auf Monden mit mehreren Spezies (z.B. Terminus, Aquus) auch als Friedenswahrer, da sie bei Konflikten sofort einschreiten.

Geschichte

Nach der Vernichtung ihrer Heimaltwelt retten sich die Überlebenden auf die Monde und widmen fortan ihre Forschung und Existenz der Eindämmung einer weiteren Ausbreitung der existenzbedrohenden planetarischen Erscheinung.

Sie errichten einen mentalen Schirm. Zunächst opfern sie dafür ihren eigenen Kinder. Als dies nicht mehr ausreicht, greifen sie auf die Gehirne von Außerirdischen zurück.

Als Friedenswahrer locken sie Angehörige verschiedenster außerirdischer Spezies von unterschiedlichen Welten durch Wurmlöcher in ihr Sonnensystem und schicken sie durch Prüfungen. Wer sich bewährt, wird in den Turm gebracht.

Mit den sogenannten Kontras formiert sich dagegen eine Widerstandsbewegung, die gewaltsam unterdrückt wird.

Aktuelle Handlung

Matthew Drax erfährt erst durch ein Gehirnverhör seines ehemaligen Feindes Justipluu auf dem Gedankenstuhl, dass ein Oqualun die Ursache für das jetzige Ringweltsystem und die Existenz der Kasynari ist (MX 497).