70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Joseph Floyd Watonga

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joseph Floyd Watonga war Historiker des Weltrats , Projektname: Meister Brakizon; Gefährte von Dyloona; Urgroßvater von Suzanne Watonga, Urenkel von Ariel Watonga

Beschreibung

Er hat indianische Züge, ein hohlwangiges Gesicht, tief in den Höhlen liegende Augen und weißes, langes, zu einem Zopf geflochtenes Haar. Seit über dreißig Jahren, also lang vor der Einführung des Immunserums trug er keinen Schutzanzug mehr, ohne dass sein Immunsystem Probleme machte.

Geschichte

Joseph Floyd Watonga wurde 2407 geboren. Er betreute als Historiker und Chronist das Viking Project von 2456 - 2514. Den Posten hatte er von seinem Vater geerbt. Er wurde ihm bald sehr verhasst, da er die Methoden des Projektes verabscheute. Er hielt es jedoch gerade deshalb für seine Pflicht, die Ereignisse möglichst wahrheitsgetreu für die Nachwelt festzuhalten.

2493 nach er die von den Nordmännern gefangene Dyloona unter seine Fittiche, da sie ihm leidtat. Sie wurde im Laufe der Zeit zu seiner Geliebten.

Im Jahr 2514 arbeitete er Merlin Roots in sein neues Amt ein und öffnete ihm die Augen über die wahre Natur des Viking Projects. Danach schickte er Dyloona in den Süden in die Freiheit. Er selber ruderte aufs Meer hinaus und ist dort vermutlich friedlich gestorben. (HC 002)