70.6% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Die Genesis des Arthur Crow

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
274 | 275 | 276 | 277 | 278


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 276)
276tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

3.00
(4 Stimmen)
Zyklus: Ursprung
Titel: Die Genesis des Arthur Crow
Autor: Manfred Weinland
Titelbildzeichner: Koveck
Innenillustrator: Matthias Kringe
Erstmals erschienen: 17.08.2010
Hauptpersonen: Arthur Crow, Ratt'nek, Kroow, Matthew Drax, Aruula, Calora Stanton, Damon Marshall Tsuyoshi
Handlungszeitraum: 2525, 2526
Handlungsort: Flächenräumer, CARTER IV, Dreizehn Inseln
Besonderes:

MX-Cartoon, Zeittafel

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Matthew Drax hat ihn in einer Waffenanlage der Hydree am Südpol zurückgelassen, mit den letzten beiden U-Men, einigen Vorräten – und dem bionetischen Wesen, das die Anlage steuert, dem Koordinator. Seitdem sinnt General Arthur Crow, besiegt und gedemütigt, auf Rache. Doch wie soll er aus dem Ewigen Eis entkommen?
Dann bietet sich ihm eine bizarre Möglichkeit. Eine, die sein ganzes zukünftiges Leben ändern wird...
© Bastei-Verlag

Handlung

Matthew Drax hat ihn in einer Waffenanlage der Hydree am Südpol zurückgelassen, mit den letzten beiden U-Men, einigen Vorräten – und dem bionetischen Wesen, das die Anlage steuert, dem Koordinator. Als Arthur Crow aus seiner Bewußtlosigkeit erwacht, werden die nächsten Stunden für ihn zu einem entsetzlichen Alptraum. Der Koordinator übernimmt seinen Körper und pumpt seine gesamte bionetische Masse in den ehemaligen General. Dann macht er sich auf den Weg, um nach seinen ursprünglichen Herren, den Hydriten zu suchen. Monatelang wandert er auf dem Grund des Meeres nach Hykton. Das neue Wesen, das sich nun Kroow nennt, hinterläßt eine Spur der Vernichtung auf seinem Weg, es kennt keine moralischen Skrupel. Es benötigt weder Schlaf noch Nahrung, seine Tentakel sind tödliche Waffen und sein bionetischer Körper ist gegen Verletzungen so gut wie immun.

Auf den Dreizehn Inseln bemühen sich die Bewohner, in den Alltag zurück zu finden. Doch die Entsteinerten grenzen sich von den Unversehrten ab und beginnen ein Holzschiff zu bauen. Leider bleibt das gefährliche Steinwesen unauffindbar – und damit sind weitere Schwierigkeiten vorprogrammiert. Matt und Aruula machen sich auf den Weg nach Corkaich, um Matts Tochter Ann zu suchen.

Von den Besatzungen der Mondstation und der CARTER IV sind nur zwei Personen der Versteinerung entgangen: Calora Stanton und Damon Marshall Tsuyoshi. Alle anderen verhalten sich merkwürdig, seitdem sie wieder lebendig wurden. Schließlich sperren die Entsteinerten die beiden ein und bringen die CARTER IV gezielt zum Absturz auf die Erde. Calora und Damon befreien sich aus ihrem Gefängnis, können den Absturz aber nicht verhindern.

Weblink