70.6% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Der Weg des Bösen

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
309 | 310 | 311 | 312 | 313


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 311)
311tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

3.57
(7 Stimmen)
Zyklus: Streiter
Titel: Der Weg des Bösen
Autor: Susan Schwartz
Titelbildzeichner: Candy Kay
Erstmals erschienen: 20.12.2011
Hauptpersonen: Maya Joy Tsuyoshi, Leto Jolar Angelis, Chandra Tsuyoshi, Windtänzer
Handlungszeitraum: 2527
Handlungsort: Mars
Besonderes:

Zeittafel

Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

Der Streiter nähert sich weiter der Erde an. Dort liegt sein Ziel, dort glaubt er den Wandler zu finden, den er seit Äonen jagt. Der kleine rote Planet, der auf der letzten Etappe seinen Weg kreuzt, interessiert ihn nicht. Doch allein seine Präsenz hat Auswirkungen auf den Mars und seiner Bevölkerung, so grausam, dass man sich bald wünscht, der Streiter hätte besser kurzen Prozess mit dem Planeten gemacht. Der Schatten des Bösen legt sich über eine Zivilisation die dem Untergang verdammt ist.
© Bastei-Verlag

Handlung

Die Mars-Bevölkerung leidet zunehmend unter dem destruktiven Einfluss des vorbeiziehenden Streiters. Immer wieder verfallen vor allem die Städter dem Wahnsinn, greifen sich gegenseitig an oder bringen sich um. Die Waldmenschen haben sich indessen tief in den Wald zurückgezogen. Leto Jolar Angelis, der für seine immer noch im Koma liegende Frau die Regierungsgeschäfte übernommen hat in seiner alten Funktion als Militärpräsident, greift mit harter Hand durch. Als eine Gruppe durchdrehender Städter von einem Waldmenschen beruhigt wird, greift Leto zu einem letzten Mittel, obwohl er sich nur schwer dazu überwinden kann. Er nimmt Kontakt mit Windtänzer auf und bittet ihn um Hilfe. Windtänzer, der sich erschreckend verändert hat, gewährt sie ihm und schickt Waldmenschen in die Städte. Tatsächlich kann die Lage dadurch einigermaßen unter Kontrolle gehalten werden.

Leto hofft immer noch, dass Maya endlich aus dem Koma erwacht, doch die Waldmenschen können ihm nicht helfen. Zu allem Überfluss erfährt er auch noch, dass sein Sohn Londo vermutlich von Windtänzer abstammt, denn er hat mentale Fähigkeiten.

Auch die Regierung kann sich zunehmend nur mit starken Medikamenten und zunehmenden Sicherheitsvorkehrungen handlungsfähig erhalten. Dann geschieht etwas Schockierendes: Chandra wird in ihrer Wohnung aufgegriffen, blutüberströmt und völlig apathisch. Offensichtlich hat sie in einem Anfall von Wahnsinn ihren Geliebten umgebracht, der erdolcht neben ihr gefunden wird.

Als Neronus Gingkoson den Fall untersucht, erregt er bald sein Mißtrauen. Die Waldmenschen und die Ärztin, die Chandra bewachen, benehmen sich verdächtig und Chandra selbst berichtet ihm schließlich, dass nicht sie, sondern der Waldmensch Blattschwinge ihren Geliebten umgebracht hat. Sie warnt den Sicherheitschef vor einer perfiden Verschwörung.

Doch bevor Neronus handeln kann, kommt es zum Großangriff durch die Waldmenschen auf die Städte. Sie sprengen in Elysium die Türme der Fünf Häuser und alle wichtigen Einrichtungen, womit sie die Elite der Gesellschaft mit einem Schlag auslöschen und richten auch in den übrigen Städten schwere Schäden an. Rund 250.000 Marsianer verlieren dabei ihr Leben. Schließlich taucht Windtänzer auf, um zu verkünden, dass nun er und die Waldmenschen die Macht übernehmen. Seine Macht ist erheblich gewachsen, er hat es sogar geschafft, Maya aus dem Koma zu wecken. Die böse Ausstrahlung des Streiters hat sein Wesen völlig gewandelt.

Maya erwartet den Ersten Baumsprecher am Akinat-Gebäude. Als Windtänzer sie auffordert, sich ihm anzuschließen, ist sie unentschlossen. Leto kommt dazu und warnt sie eindringlich vor Windtänzers Wahnsinn. Als er jedoch zu erkennen meint, dass sie sich gegen ihn entscheiden wird, erschießt er sie und wird sofort selbst erschossen. Windtänzer nimmt dies ohne jede sichtbare Regung hin.

Viele Städter können sich in geheime Bunkeranlagen außerhalb der zerstörten Städte retten. Chandra Tsuyoshi wird als letzte überlebende reinblütige Angehörige des Hauses Tsuyoshi zur vorläufigen Mars-Präsidentin im Exil ernannt. Man beschließt, den Widerstand aufzubauen und den Mars zurückzuerobern. Der Einfluss des Streiters lässt langsam nach, doch man glaubt, dass die Waldmenschen und besonders Windtänzer permanent geschädigt sind.