70.0% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Der Roswell-Zwischenfall

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aktuell gibt es Probleme mit den Links in den Heftvorlagen. Wir warten auf die Aktualisierung einer wichtigen Software-Teilkomponente.

500 | 501 | 502 | 503 | 504


Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 502)
502tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

5.00
(2 Stimmen)
Zyklus: Parallelwelt
Titel: Der Roswell-Zwischenfall
Autor: Autor::Manfred Weinland
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Shutterstock
Erstmals erschienen: Datum::16.4.2019
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Hordelab
Handlungszeitraum: 2549, 1947
Handlungsort: Roswell
Zusätzl. Formate: E-Book

Vorschau

In diesem Band enthüllen wir eines der großen UFO-Geheimnisse: den ersten Grey-Kontakt. Vergesst alle Theorien, hier kommt die Wahrheit – und sie hat mit einem Kasynari aus dem Ringplanetensystem zu tun, der schon vor Monaten ohne Erinnerung im postapokalyptischen Städtchen Roswell landete. Von den Einwohnern angesichts der Mondkatastrophe als Heilsbringer verehrt, weiß Hordelab, dass er niemanden retten kann, nicht einmal sich selbst. Er flieht mit einem selbstgebauten Fluggerät – und gerät in ein Abenteuer, das Geschichte wird...
© Bastei-Verlag


Handlung

2549

Der Kasynari Hordelab ist 2549 nach seiner Ankunft in Roswell immer noch ohne jegliche Erinnerung über seine Vergangenheit. Ein Großteil der Bewohner sieht ihn nach alten Legenden als Heilsbringer und Retter vor der von einer totalen Auslöschung bedrohten Erde.

Mit einem aus einem Ausstellungsstück gebauten Fluggerät bricht er zu einem Testflug auf und gerät in eine plötzlich auftauchende blaugrüne Leuchterscheinung.

3.7.1947

Nach einer Bruchlandung, die Hordelab mit nur wenigen Blessuren heil übersteht, ist es Nacht. Er vernimmt Schreie und sucht nach deren Ursache. Er erblickt eine Taratze inmitten eines Gemetzels. Diese wird auf ihn aufmerksam, schlägt ihn nieder und schleppt sie in seinen Bau.

Der Testpilot Hal Corbert gerät bei einem Testflug mit der Miracle X-1 in ein blaugrünes Leuchten und erblickt eine Flugscheibe mit einem nichtmenschlichen Wesen darin. Seine Maschine wird beschädigt und er muss all sein Können aufwenden, um auf der Landesbahn seiner Basis eine Notlandung hinzulegen. Als er von seinen Vorgesetzten befragt wird, glauben diese ihm zunächst nicht.

Die Netaratze Groooar macht sich zu einem erneuten Beutezug auf. Im Haus des Farmers William Brazel wird Grooar bei einem Angriff auf den Verwalter Paco von mehreren von Brazels Frau Marge abgegebenen Schüssen schwer verwundet und schleppt sich zurück zu seinem Bau. William Brazel verfolgt die Blutspur, kriecht in den Bau. Er bringt die mutierte Ratte zur Strecke und findet den in Wurzeln gefesselten Grey.

Brazel fährt mit seiner Frau und seinem verwundeten Verwalter nach Corona. Auf der Ladefläche seines Pickups hat er Trümmerstücke des abgestürzten Fluggeräts, die tote Taratze und den gefesselten und immer noch ohnmächtigen Grey geladen. Der Sheriff in Corona informiert das Militär, woraufhin der Außerirdische in eine geheime Anlage gebracht wird.

Als Ärzte Hordelab sezieren wollen, erwacht dieser aus seiner Ohnmacht und ergreift vor den neuen Monstern die Flucht. Sie endet im Lazarettzimmer von Colbert. "Hilf mir! Bring mich von hier weg!" fleht Hordelab. Dann wird er von den Verfolgern überwältigt.

Colbert schafft es, Hordelab zu befreien. Bei einer Rast erzählt Hordelab Colbert alles über die Zukunft der Erde. Die Raststelle wurde jedoch speziell ausgesucht. Als Hordelab dies durchschaut, versucht er zu fliehen. In einem Handgemenge löst sich ein tödlicher Schuss.

Hordelabs Leiche wird auf der Basis in einem Tank bei -300° Fahrenheit eingefroren.

Links