73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Community Dublin

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Community Dublin war eine Community in Britana.

Beschreibung

Die Community Dublin bestand aus dem unterirdischem Bunkerbereich und dem überirdischen Habitat, ein künstlich geschaffenes Paradies, das zum Freizeitaufenthalt diente.

Im Habitat gab es durch einen Generator betriebene Holoprojektoren, die beliebige Kullissen darstellen. Das Habitat wurde gebaut, um Paranoia und Klaustrophobie vorzubeugen.

Der Bunker war durch eine Schleuse vom Habitat abgetrennt und wurde von 3 Trilithiumkristallen mit Strom versorgt.

Geschichte

2448 kamen bei dem Angriff eines von Hyeenas getriebenen Efranten, der in das Habitat stürmte, fast die gesamte Community-Besatzung ums Leben.

Nur 8 Menschen überlebten den Anschlag, 2 davon versuchten Kontakt zu einer anderen Communities aufzunehmen, kamen aber nie zurück. Die anderen erschufen Hologramme, die ihnen als Gesellschaft dienten.

2519 war die letzte noch Lebende zum Zeitpunkt des Hyeena-Angriffs die 3-jährige Rebecca Spencer. Sie wurde von Matt und Aruula entdeckt und auf eigenen Wunsch zum Sterben zurückgelassen, als sie die Zusammenhänge durchschauten.

Infolge der Atombombenkatastrophe wurden durch den weltweiten permanenten EMP, der seit dem 18.10.2521 vom Wandler ausgeht, sämtliche technischen Geräte der Community Dublin vorübergehend außer Kraft gesetzt. (MX 150)