71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Boris Lewkow

Aus Maddraxikon
(Weitergeleitet von Boris Lewkov)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Boris Lewkow war ein russischer Techno aus der Bunkerzivilisation in Perm und Linguist, maßgeblich an der Entwicklung des Universal-Translators beteiligt

Beschreibung

Boris war groß und hatte einen kahlen Schädel.

Geschichte

Er war im Jahre 2518 Mitglied einer vierköpfigen Expedition, die mit einem ARET unterwegs war, den Kratersee zu erforschen. Sie fanden die Kristallfestung und wurden von den dort lebenden Woiin'metcha als Gäste empfangen. Aus Unwissenheit verstießen sie gegen deren Gebräuche. Nikolai Lewkow und Oldrissa wurden getötet, Boris Lewkov und Walerie an den Narod'kratow-Stamm von Klatko in die Sklaverei verkauft.

Sein letzter verbliebener Gefährte, Walerie, starb, als er beim Arbeiten im Bergwerk Klatkos seinen Anzug zerstörte und kontaminiert wurde.

Boris erklärte Klatko darufhin die Funktionsweise der alten Waffen, um nicht mehr im Bergwerk arbeiten zu müssen. Er starb im Dezember 2518, nachdem sein Helm von Klatko mit einem Laser zerstört wurde, durch eine aus Rache selbst ausgelöste Explosion, bei der er Klatko mit in den Tod riss.