71.1% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Amulett

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Amulett war eine in Glas eingeschmolzenene Einweg-Uhr, die zur Zeit des Kometeneinschlags stehen blieb: am 8. Februar 2012 um 16:44 Uhr.

Beschreibung

Schweizer Einweg-Uhr mit eingeschweißten Batterien und analogem Ziffernblatt, auf dem ein Bild von Jim Trash aufgedruckt war.

Geschichte

Vor der Kometenkatastrophe

Die Uhr gehörte ursprünglich einer Pommesbudenbesitzerin aus Dortmund, der es von ihrem Ex-Lover und Ex-Häftling Herbert Fuchs gestohlen wurde. Dieser schenkte sie im November 2011 einem Straßenmusikanten in Paris. (HC 001)

Nach der Kometenkatastrophe

Das Amulett ist im Besitz von Sorban, der es an einer Kette um den Hals trug und es von seinen Vorfahren geerbt hatte. Es hieß, dass das Amulett Kraft und Schutz versprach. (MX 001)

Maris nahm es an sich, nachdem sie Sorban und seine Horde bei Vreybürg tot aufgefunden hatte. (MX 110)