73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

Alphabetisches Nachschlagewerk der Allgemeinmedizin

Aus Maddraxikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

17px-Qsicon exzellent.png Dieser Artikel wurde in die Liste der Exzellenten Artikel aufgenommen.

Das Alphabetische Nachschlagewerk der Allgemeinmedizin war ein von Prof. Dr. Guy Valvekens verfasstes Medizin-Lexikon. Der Einbandtitel lautete: Alphabetisches Nachschlagewerk der Allgemeinmedizin mit einem Vorwort von Prof. Dr. Valvekens. (MX 015)

Anmerkung: Aus dem Einbandtitel geht nicht hervor, ob nur das Vorwort oder ein Teil des Buches oder das gesamte Buch von Guy Valvekens verfasst wurde.

Beschreibung

Das Nachschlagewerk war in französischer Sprache gedruckt und beschrieb Krankheitsbilder, Diagnosen und entsprechende Medikamente. Es entstand einige Jahre vor der Kometenkatastrophe.

Das Buch wurde in einer Glasvitrine aufbewahrt; es zu berühren stand unter Todesstrafe. Für die Ausbildung und ihre Rituale benutzten die Heiler von Bryssels handschriftliche Kopien des Originalbandes. Doch wegen der allgemeinen Denegerierung – bedingt durch die CF-Strahlung der daa'murischen Speichereinheiten und die jahrhundertelange Inzucht – waren die Kopien fehlerhaft und unvollständig.

Den Verfasser des Buches haben nur die Ärzte der ersten Generation noch persönlich kennengelernt. Für ihre Nachkommen wurde sein Name, den sie nur von den Kopien des Originalbandes her kannten, im Laufe der Zeit zu einem geheimnisvollen Wesen, das sie vor einer Operation um Hilfe anrufen: Möche Pofder Valveks met uus sien = Möge Prof. Dr. Valvekens mit uns sein. (MX 015)

Geschichte

Am 10. Februar 2012, zwei Tage nach dem Einschlag des vermeintlichen Kometen Christopher-Floyd, wurde das Buch von Jon Vanderboer, einem Arzt des Charlemagne Hospitals in Brüssel, auf der Flucht vor Plünderern ins Atomium gebracht.

Der Band wurde zum heiligen Buch der Heiler in Bryssels. Leider haben sie vergessen, was es wirklich bedeutet. Es diente ihnen als Zeremonienbuch bei ihren rituellen Handlungen, also bei den ursprünglich sorgfältig aufeinander abgestimmten Handgriffen bei Behandlungen und Operationen. Im Lauf der Jahrhunderte war das Wissen um die Bedeutung des Buches verloren gegangen, da die degenerierten Nachkommen der Ärzte kaum noch lesen und schreiben konnten.

2516 gelang es Matthew Drax mit Hilfe des Originalbandes und der darin genannten Medikamente, in Bryssels den Ausbruch der Beulenpest einzudämmen und Aruula von einer tödlichen Blutvergiftung zu heilen. Beim Brand der Himmelskugeln ging das Buch verloren. (MX 015)