73.8% aller Heft-Artikel enthalten bereits eine Handlungszusammenfassung! Hilf mit und erstelle auch für die restlichen Romane eine Inhaltsangabe!

  

30 Meilen unter dem Meer

Aus Maddraxikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 1 bis 24 25 bis 49
 014  |  015 |016017  |  018



Überblick
Serie: Maddrax-Heftserie (Band 016)
016tibi.jpg
© Bastei-Verlag


Romanbewertung:

2.89
(9 Stimmen)
Zyklus: Euree
Titel: 30 Meilen unter dem Meer
Autor: Autor::Timothy Stahl
Titelbildzeichner: Titelbildzeichner::Koveck
Erstmals erschienen: Datum::05.09.2000
Hauptpersonen: Hauptpersonen::Matthew Drax, Hauptpersonen::Aruula, Hauptpersonen::Abn el Gurk
Handlungszeitraum: 2516
Handlungsort: Caalaj, Euro-Tunnel
Besonderes:

MX-Comic von Andreas Gepperth

Vorschau

Der Euro-Tunnel zwischen Calais und der Britischen Insel schien für die Ewigkeit gebaut. Er hatte sogar den Kometeneinschlag überstanden. Nur der Fahrplan war verständlicherweise durcheinander geraten. Seit über fünfhundert Jahren war kein Zug mehr in einen der Bahnhöfe eingefahren. Matthew Drax und Aruula waren also auf Schusters Rappen angewiesen, wollten sie England erreichen. Als sie endlich einsahen, dass es besser wäre, umzukehren und den gefahrvollen Seeweg zu nehmen, war es bereits zu spät. Es gab kein Zurück mehr aus diesem Tunnel des Grauens tief unter dem Meer. Sie waren gefangen in ewiger Nacht und umzingelt von namenlosen Schrecken...
© Bastei-Verlag

Handlung

In Calais tobt ein Orkan. Um zur Londoner Community zu kommen, bleibt Matt und Aruula nur der Weg durch den Euro-Tunnel. Doch hier hausen Hunderte von Taratzen und der Orientale Abn el Gurk. Er verlor vor Jahren seinen Sohn an die Taratzen und kämpft seitdem mit Hilfe einer alten Lok gegen sie. Er will Matt und Aruula die Passage ermöglichen, wenn sie seinen Sohn befreien. Doch die Taratzen fangen alle drei und schleppen sie vor ihren König Tarman. Es ist Gurks Sohn, ein Telepath. Dieser stellt sich auf die Seite seines Vaters und es kommt zu einem Kampf, bei dem der Tunnel einbricht. Dabei werden nicht nur alle Bewohner verschüttet, sondern auch einer der grünen Kristalle. Nur Matt und Aruula können entkommen...

Anmerkung: Der Titel ist eine Anlehnung an Jules Verne Roman "Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer".